Banner 2017

  abl
A+ A A-

D1 Sieg Wölfe gegen WAT3/2

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 27. April 2017 20:00

Letztes Match der Saison mit einem Sieg gegen WAT3/2 beendet.

Der Start gegen die routinierte Mannschaft von WAT3/2 verlief mit einem 6:0 Run optimal. Aber sie holten schnell auf und das erste Viertel war ziemlich ausgeglichen. Nachdem ersten Viertel stand es 12:13 für WAT 3/2.

Das zweite Viertel verlief wirklich auf beiden Seiten sehr langsam und unmotiviert. Die Wölfe machten nur 5 Punkte und WAT3/2 nur 4 Punkte. Somit Gleichstand zur Pause mit 17:17

Im dritten Viertel spielten wir wieder mit mehr Elan. Mira Boubachta kämpfte in der Defense und am Rebound wie eine Wölfin. Am Sponsionstag konnte sich Frau MAG. Guglia leisten, erst in der 6ten Minute im dritten Viertel zum Spiel zu erscheinen (Wir gratulieren :-)).  31:34 führen die Capricorns nach 3 Vierteln.

Anna Haase eröffnete das letzte Viertel gleich mit einem erfolgreichen 3Punkte Wurf. Im Schlussviertel wechselte die Führung zunächst mehrmals. In der 9. Minute führten wir mit 5 Punkten (47:42) Durch einige Defense Fehler, konnte WAT3/2  in der letzten Minute noch 2 leichte Körbe erzielen (47:46). Kurz vor Schluss wurde noch ein Foul (böses Foul) an Frau MAG. Guglia gemacht, was so ein Magister ausmacht, sie verwandelte beide Frewürfe. Somit gelang zum Saisonabschluss ein knapper Sieg mit 49:46

Scorer: Boubachta 16, Haase 13 (3/3), Guglia 12, Knirschnig 8, Festova, Omari, Saje, Schlipfinger

D1: Niederlage gegen Basket Flames/4

  • Veröffentlicht am Sonntag, 19. März 2017 20:30

Bittere und unötige Niederlage gegen die junge Mannschaft von Basket Flames/4.

Die Wölfinnen hatten eindeutig den besseren Start und zogen gleich in den ersten Minuten mit 10:0 davon. Erstes  Viertel 9:14

Auch im zweiten Viertel kämpften wir gut in der Defense, jedoch vorne konnten wir teilweise unsere Spielzüge nicht gut koordinieren. Dennoch dominierten die Wölfinnen in diesem Viertel 23:31

In der 8ten Minute, im dritten Viertel, verletzte sich leider Lizy Akin. Wir wünschen Ihr Gute Besserung. Ab diesem Zeitpunkt war der Wurm drinnen. Basket Flames/4 legte einen 10:0 Run hin und wir machten in den letzten Minuten keine Punkte mehr. Drittes Viertel 38:43

Im letzten Viertel war nun Vorsicht geboten. Man sollte meinen, dass wir mit unserer Routine gegen die junge Mannschaft von Basket Flames/4 das Match sicher in den Hafen bringen würden. Leider war dem nicht so :-( Der Ball wollte einfach nicht ins Netz, zu hektische Spielzüge und mehrere Fehlpässe kosteten uns den Sieg. Wir haben heute nicht gut gespielt, als Team oft falsch agiert und unsere Chancen nicht verwertet. Am Ende hat es leider nicht gereicht. Endstand: 53:57 für Basket Flames/4

Scorer: Boubachta 22, Knirschnig 12, Guglia 7, Tanzer 6, Akin 4, Festova 2, Oberaigner, Sperl, Schlipfinger

Sieg gegen WAT3/2

  • Veröffentlicht am Mittwoch, 01. März 2017 14:56

Die Wölfinnen gewannen Dienstag Abend gegen den Erstplatzierten der letzten Jahre WAT3/2 in einem intensiv geführten Match.

Die Timberwolves starteten mit einem 3er von Anna Haase gut in das erste Viertel und übernahmen von Anfang an die Führung 9:13

Im zweiten Viertel schafften wir es, mit guter Intensität in der Defense und Ruhe in der Offense weiter in Führung zu bleiben 24:33

Nach der Halbzeit spielten sich auf Seiten der Wölfinnen vor allem Miriam Boubachta ins Rampenlicht, mit guter Defense und Treffsicherheit. Wir blieben bis zum Schluss konzentriert und konnten dadurch das Match eindeutig für uns entscheiden. Sehr gute Gesamtleistung der Mannschaft. Endstand: 47:65

Scorer: Boubachta 18, Haase 15, Knirschnig 14, Guglia 8, Akin 8, Festova 2, Tanzer, Schlipfinger, Zahour, Oberaigner

Sieg gegen Uab

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 02. März 2017 22:46

Die Wölfinnen revanchierten sich für die letzte doch eher hohe Niederlage und gewannen knapp mit 2 Punkten.

Beide Teams starteten von Anfang an intensiv in das Match. In der Offensive waren wir teilweise zu hektisch und nahmen zu früh den Wurf. Uab spielte ruhiger und traf auch besser. 9:16 lautete der Spielstand nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Viertel stellte Uab teilweise auf Pressing Defense um, dieser Umstand waf uns aus dem Konzept. Dadurch entstanden einige Fehlpässe die Uab gut verwertete. 25:28 zur Pause für Uab.

Nach der Halbzeit fanden wir mehr ins Spiel, vor allem durch gutes Passspiel fanden wir immer wieder die Lücken der aggressiven Verteidigung. Jedoch schafften wir es leider nicht aufzuholen, und lagen nach dem dritten Viertel mit 32:37 zurück.

Im letzten Viertel schafften die Wölfinnen gleich in den ersten Minuten den Gleichstand. Durch einen wichtigen 3 Punkte Wurf von Conny Knirschnig lagen wir zum ersten Mal in Führung. Uab schaffte es nicht mehr in den letzten Angriffen zu Punkten. Durch ein Foul an Vancura, bekam Uab 2 Freiwürfe und somit die Chance auf einen Punkt heranzukommen. Dies wurde auch genützt (47:46) Die letzten Sekunden waren spannend, Anna Haase ging an die Freiwurflinie, verwertet einen von zwei Freiwürfe. So gewannen die Wölfinnen das Spiel mit 48:46. In der Tabelle liegen nun WAT3, Uab und die T`Wolves knapp zusammen.

Scorer: Boubachta 17, Haase 11, Knirschnig 11, Akin 8, Festova 1, Zahour, Saje, Tanzer, Oberaigner, Sperl,

D1 3ter Sieg gegen Basket Flames/4

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 08. Dezember 2016 11:18

Die Wölfinnen gewinnen am Mittwoch Abend in der Konstanziagasse gegen Basket Flames/4.

Im ersten Viertel fanden wir nicht richtig ins Spiel. Wir verteidigten eher zurückhalten und in der Offense waren wir zu hektisch und zu schnell beim Abschluss. Das Viertel diente für manche Spielerinnen eher zum Aufwärmen. 12:16

Nun waren alle aufgewärmt und in der Mitte des zweiten Viertels hatten wir Gleichstand 24:24. Wichtig war die Defense von Flo Guglia, die die beste Spielerin von Basket Flames (Kindl) sehr gut stoppen konnte. Mit einem wichtigen 3er von Anna Haase gingen wir zum ersten mal in Führung, die wir auch behalten sollten. Zur Pause führten wir mit 33:28.

Nach der Halbzeit packten wir phasenweise die Spielweise vom ersten und zweiten Viertel in unser Spiel. Basket Flames 4 stellte auf eine Zonen Defense um, die uns nur kurz irritierte. Dank Miriam Boubachta hatten wir sehr viele Rebounds, diese zweiten Wurfchancen nutzte Sie auch und kam so auf insgesamt 22 Punkte (Season-high). Der Stand nach dem 3. Viertel lautete 49:38 für uns.

Im letzten Abschnitt haben wir am besten gespielt. Wir spielten ruhig, übersichtlich, der Ball wurde sehr gut gepasst und wir sahen immer die freie Spielerin, die  den Ball erfolgreich in den Korb versenkte. Endstand: 69:47

Scorer: Boubachta 22, Guglia 10, Akin 10, Saje 10, Haase 7, Tanzer 6, Sperl 4,