Banner 2017

  abl
A+ A A-

DLL: Wölfinnen gewinnen im Krimi gegen WAT3/1

  • Veröffentlicht am Sonntag, 14. Oktober 2018 10:10

Im zweiten Spieltag, in der Damen Landesliga, erkämpfen sich die Wölfinnen gegen WAT3 ihren ersten Sieg der Saison. Nach harten 40 Minuten steht es 61:60 für die Timberwolves.

Starke Anfangsphase

Nach der Niederlage am ersten Spieltag gegen Union Döbling PONYS traffen sie die Vienna D.C. Timberwolves und WAT3 im T-Mobile Dome am zweiten Spieltag. Die ersten Minuten gehören alleinig den Wölfinnen. Die Damen um Ngo und Chaloupkova stehen fest in der Defense und verhindern immer wieder das vorkommen der WAT3 Damen zum Korb. Nach vorne geht es schnell und nach den ersten 10 Minuten steht es 17:5 aus der Sicht der Wölfinen.

Nach der Pause schaffen es die Gäste sich zu sammeln und scoren mehr von aussen. Knirschnig hält das Resultat mit 7 Punkten im zweiten Viertel und die Damen der Timberwolves gehen mit 35:24 in die Pause.

Nach der Pause wird auf beiden Seiten mehr in der Verteidigung gearbeitet und beide Mannschaften kommen nur schwer zum Abschluß. Mehrere Ballverluste und gescheiterte Versuche auf beiden Seiten resultiert das Punkteschwächstes Viertel. Doch die Wölfinnen ziehen mit einem 9:0 Run sich abzusetzen und gehen mit einer +13 Führung in den letzten Viertel.

Krimi Viertel

Das letzte Viertel startet wieder ausgeglichen. Ab der 32 Minute spielen aber nur noch die Gäste. Loderer führt WAT3 mit 3 getroffenen Dreier und 17 Punkten in 8 Minuten zum Ausgleich und die erste Führung im Spiel. Die letzten 2 Spielminuten müssen die Wölfinnen zum ersten Mal im Spiel dem Resultat nachrennen. Eine Minute vor Schluß führen, nach 2 Dreier hintereinander von Loderer, die Gäste mit 60:56. Nach einem Timeout der Wölfe verfehlt Chaloupkova einen Layup doch der Ball findet sich wieder in den Händer der Wölfinen. Ngo trifft 35 Sekunden vor Schluß einen Dreier und verkürtzt auf -1. WAT3 unter großen Druck verliert den Ball und Knirschnig scored unter dem Korb. In den letzten 10 Sekunden versuchen die Gäste noch zu scoren aber die Defense der Wölfinnen kann das gut und sicher verhindern.

Der erste Sieg ist gelungen!!

„Die Damen sind sehr gut gestartet und haben über 30 Minuten das Spiel in den Händen gehabt. Starke Defense hat uns heute den Sieg geholt. Am Ende hatten wir viele Probleme. Zu viele Fouls und WAT3 hat das an der Freiwurflinie gestraft. In den letzten 2 Minuten haben die Damen sehr viel Stärke bewiesen und hollten sich den Sieg! Alle haben sich diesen Sieg verdient. Mit der Einstellung geht es für das Team weiter.“ Kommentiert Coach Radicevic nach dem Spiel.

Vienna D.C. Timberwolves vs WAT3 61:60 (17:5; 18:19; 11:10; 15:26)

Timberwolves: Ngo 16Pkt, Knirschnig 11Pkt, Chaloupkova 9Pkt, Steinwender 8Pkt, Boubachta 8Pkt, Kindl 3Pkt, Guglia 2Pkt, Omari 2Pkt, Grbic 1Pkt, Coric 1Pkt, Rodler

DLL: klarer Sieg gegen WAT3

  • Veröffentlicht am Dienstag, 19. Dezember 2017 16:29

Unsere junge Damenlandesliga kann sich (in neuen Dressen) auch im Rückspiel gegen WAT3 Capricorns durchsetzen und trotz einiger Ausfälle einen klaren Sieg einfahren.

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. WAT3 Capricorns: 68-47 (17-14, 11-15, 19-5, 21-13)

 

Die Wölfe benötigen zunächst etwas Zeit um ins Spiel zu finden, können dann aber im Laufe des ersten Viertels eine kleine Führung herausspielen. Die ersten Minuten des zweiten Viertels gehören den Capricorns, die das Spiel schnell drehen und in Führung gehen können. Bis zur Halbzeitpause spielen beide Teams auf Augenhöhe. Nach Seitenwechsel drehen die Wölfe auf. In den ersten 8 Minuten gelingt den Damen von WAT3 kein einziger Score aus dem Feld. Die Wölfe scoren aus allen Lagen und setzen sich mit einem 15-1 Run entscheidend ab. Auch in den letzten zehn Minuten bestimmen weiterhin die jungen Wolves das Spielgeschehen und können damit verdient den 4.Sieg in der DLL einfahren. 

 

Scorerinnen Wolves: Solyom 18; Dumancic 14; d'Almeida 11; Kindl 8; Lovric 5; d'Almeida und Göd je 4; Plattner und Mitrovic je 2; Kosa 

DLL: 2 Spiele, 2 Siege

  • Veröffentlicht am Mittwoch, 19. Oktober 2016 14:42

Auch unsere Damen starten sehr erfolgreich in die Saison. Das Team tritt dieses Jahr deutlich verjüngt an (Altersdurchschnitt: 17,8 Jahre) und umso erfreulicher ist es, dass die junge Truppe gleich zwei Auftaktsiege verbuchen konnte. 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Flying Foxes: 51-30 (14-9, 10-9, 13-8, 14-4)

Das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen. Nach einem erfolgreichen Tatzber Dreier gehen die Wölfinnen in der 6.Minute das erste Mal in Führung und geraten danach nie wieder in Rückstand. Bis zur Mitte des dritten Viertels bleibt das Spiel relativ ausgeglichen, ehe die Wölfinnen defensiv einen Zahn zulegen können und sich dank guter Trefferquote bis zum Ende des Spiels Punkt für Punkt absetzen können. 

Scorer: Tatzber 3 (1x3er), Coric, Rodler, Vujcic D. 8, Göd 5, Solyom 5, D'Almeida Vanessa 13, D'Almeida Vanessia 6, Dumancic 11 (3x3er), Plattner

 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. UAB: 67-48 (13-11, 15-10, 23-12, 16-15)

Im zweiten Spiel trafen die Wölfinnen auf die motivierte Damen-Truppe von UAB. Es wurde wie erwartet ein hartes und forderndes Spiel. Die Donaustädterinnen gingen gleich in Führung und gerieten bis zum Ende nie in Rückstand, jedoch musste um jeden Zentimeter gekämpft werden. UAB konnte das Spiel bis zum dritten Viertel offen halten, ehe die Wolves den Druck in der Defense erhöhten und sich dank schön ausgespielter Spíelzüge auf +23 absetzen konnten. In weiterer Folge wurde viel rotiert, UAB konnte den Rückstand wieder etwas verringern und nach 40 Minuten konnten sich die Wolves über ihren zweiten Sieg freuen.

 

"Vor allem die Einstellung hat mir heute sehr gut gefallen. Die Mädels haben super gefightet und nicht nachgegeben. Ein großes Lob an das Team, darauf wollen wir aufbauen und auch in den kommenden Wochen so gute Resultate in der DLL einfahren. Leider hat sich im dritten Viertel unser Kapitän Vanessa D'Almeida verletzt und musste mit einem ausgerenkten Finger von der Rettung ins Spital gebracht werden. Sie wird für einige Wochen ausfallen - gute Besserung auf diesem Weg!" - Headcoach Aldin Saracevic

 

Stats:

Tatzber: 20 Min, 5 Reb, 3 Ass, 2 TO, 2 Pts

Dumancic: 14 Min, 3 Reb, 2 Ass, 1 Stl, 1 TO, 6 Pts (1x3er)

Aigner: 21 Min, 3 Reb, 1 Stl, 11 Pts

Rodler: 8 Min

Göd: 13 Min, 9 Reb, 2 Ass, 4 Pts

Korecky: 15 Min, 6 Reb, 2 TO, 7 Pts

Vujcic D.: 29 Min, 5 Reb, 4 Stls, 6 Pts

Lovric: 6 Min, 1 Reb, 2 Pts

Solyom: 27 Min, 11 Reb, 3 Ass, 1 Stl, 2TO, 14 Pts (2x3er) - Double-Double!

D'Almeida Vanessa: 18 Min, 7 Reb, 1 Ass, 4 TO (inj.)

Mitrovic: 8 Min, 1 Reb, 1 TO, 1 Pt

D'Almeida Vanessia: 23 Min, 9 Reb, 1 Stl, 1 TO, 1 Blk, 6 Pts

DLL: Schwesternduell im T-Mobile Dome

  • Veröffentlicht am Dienstag, 26. September 2017 21:59

Gleich im ersten Meisterschaftsspiel der Damen-Landesliga kam es zum vereinsinternen Duell zwischen den beiden DLL-Mannschaften der Wölfe. Beide Teams mussten noch auf die eine oder andere Spielerin verzichten, doch das Spiel versprach schon von Anfang an ein spannendes Aufeinandertreffen zu werden, vor allem da es auch das Debüt der neu zusammengestellten Wolves/2-Truppe war.

 

Vienna D.C. Timberwolves/2 vs. Vienna D.C. Timberwolves/1: 35-71 (9-19, 7-12, 9-21, 10-19)

 

Von Anfang an brachten beide Teams ein hohes Tempo aufs Spielfeld. Zunächst konnten die Damen rund um Anna Haase die Abschlussschwäche der jungen Wölfinnen nutzen, doch mit der Zeit kamen auch diese immer besser in Fahrt und konnten dank aggressiver Defense sehr gute Würfe kreieren. Auch wenn das Spiel zumindest vom Ergebnis her relativ bald entschieden war, zeigten beide Seiten bis zum Schluss tollen Kampfgeist und schönen Basketball. Zum Schluss konnten sich die "jungen Wilden" relativ klar mit 35-71 durchsetzen. 

 

Scorer Wolves/2: Ngo und Steinwender je 8; Knirschnig 6; Boubachta 5; Haase 3; Ahmetovic und Omari je 2; Tanzer 1; Rodler, Blechinger

Scorer Wolves/1: Göd, Vujcic, Solyom und Kindl je 11; D'Almeida Vanessia und Korecky je 7; Kosa 6; Lovric 4; D'Almeida Vanessa 2; Tatzber 1; Plattner, Grbic

DLL: schwache Leistung gegen Foxes

  • Veröffentlicht am Freitag, 12. Februar 2016 21:49

Nach der Semesterpause absolvierten die Damen ihr erstes Spiel gegen die Flying Foxes und mussten nach dem Hinspiel auch im Rückspiel eine Niederlage hinnehmen. 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Flying Foxes Post SV a.K.: 49-82 (12-21, 12-20, 6-30, 19-11)

 

Von Beginn an können die Wolves mit den Füchsen nicht mithalten. In der Defense reagierten die Wölfe nur (und das meistens zu spät) anstatt selbst Akzente zu setzen. Die Folge waren zahllose Fastbreaks für die Foxes. In der Offense finden die Donaustädterinnen zunächst auch kein gutes Konzept, versuchen immer wieder Pässe oder Penetrations zu erzwingen. Eine kurze Phase der Konzentration von der 7. bis 13. Minute bringt die Wölfinnen dennoch wieder ins Spiel und sie verkürzen auf 6 Punkte. Im weiteren Verlauf reißt aber der Faden. Die Foxes können das Tempo weiter hoch halten, konstant am Fastbreak scoren und sich deutlich absetzen. 

 

Scorer: Vujcic Sanela 11, D'Almeida Vanessia 9, Solyom 8, Knirschnig 8, Vujcic Danijela 6, Lukic 3, Kreisler 2, Mitrovic 2, Aigner, Rogat, Haase