Banner 2017

  abl
A+ A A-

H1: Unnötige Niederlage gegen Rockets/3

  • Veröffentlicht am Montag, 26. Januar 2015 20:58

Die Vienna D.C. Timberwolves verlieren gegen die UKJ Rockets/3 mit 57:72.

Vor allem defensiv lassen die Wölfe den Gegner zu viel Platz und bekommen zu viele zu einfache Punkte. Offensiv zeigen die Timberwolves ebenfalls eine unterdurchschnittliche Leistung, spielen zu langsam und zu unkonzentriert.

Vienna D.C. Timberwolves/3 - UKJ Rockets/3  57:72 (15:21, 26:38, 38:60)

Timberwolves: König 13, Szkutta S. 9, Lenart 8, Pointner S. 6, Singca 5, Rizk 5, Chrigui 4, Saracevic 2, Pointner J.

H1 gewinnen gegen Rockets/4

  • Veröffentlicht am Dienstag, 23. Dezember 2014 19:59

Die Vienna D.C. Timberwolves/3 gewinnen ersatzgeschwächt im letzten Gruppenspiel der Herren 1.Klasse ungefährdet ihr Spiel gegen die UKJ Rockets/4 mit 55:88. Auch die UKJ Rockets müssen jedoch ebenfalls auf einige Stammspieler verzichten.

Die Timberwolves starten ein weiteres Mal gut ins Spiel und gehen mit 12:0 in Führung. Konsequente Defense und eine gute Trefferquote vor allem außerhalb der Dreierlinie (11 von 17 Dreier) bescherrt den Wölfen bis Ende des dritten Viertels einen 32 Punkte Vorsprung (39:71). Auch wenn die Timberwolves nachlässiger werden, so entscheiden die Wölfe auch das letzte Viertel für sich und gewinnen schlussendlich mit 55:88.

Die Timberwolves müssen jedoch trotz des Erfolges auf Grund zwei knapper Niederlagen im unteren Playoff weiterspielen.

 

UKJ Rockets/4 - Vienna D.C. Timberwolves/3  55:88 (8:25, 20:47, 71:39)

Timberwolves: Schausz 23, Saracevic 18, Lenart 14, Pointner M. 11, Pointner S. 11, Chrigui 7, Szkutta 4

Rockets: Jovic 20, Jakabb 18, Harrich 6

H1: Knappe Niederlage gegen Gumpendorf

  • Veröffentlicht am Freitag, 14. November 2014 18:42

Die Vienna D.C. Timberwolves/3 verlieren in der Herren 1-Klasse Montag im Wolves Dome unglücklich gegen BC DSG Gumpendorf mit 69:70.

Die Vienna D.C. Timberwolves starten wie gewohnt stark ins Spiel und setzen sich nach sechs Minuten mit 10 Punkten (16:6) ab; vor allem Jakob Traxler zeigt mit 10 Punkten und drei Steals eine gute Performance.

Gumpendorf kann die körperliche Überlegenheit unter dem Korb immer besser ausnützen und verringern den Rückstand bis zur Halbzeit auf 42:40. Im dritten Abschnitt spielen die Wölfe ausnahmslos nun das langsame Tempo des Gegners angepasst; einzig Patrik Lenart und Jakob Traxler halten offensiv dagegen.

Die jungen Wölfe starten mit 5 Punkte Rückstand in den letzten Spielabschnitt. Simon Pointner gleicht in der 36. Minute per Dreier für die Timberwolves aus (65:65). Die Timberwolves suchen vorrang den Weg zum Korb und können nur mehr mittels Fouls gestoppt werden. Vier von 8 Freiwürfen und eine letzte vergebene Offensivaktion verhindern jedoch einen durchaus verdienten Sieg der Wölfe und unterliegen BC Gumpendorf mit 69:70.

 

Vienna D.C. Timberwolves/3 - BC DSG Gumpendorf  69:70 (23:14, 42:40, 52:57)

Timberwolves: Traxler 17, Pointner S. 12, Chrigui 11, Lenart 9, Budil 5, Riszk 4, Saracevic 4, Mayr 10, Pointner J. 2, Pointner M.

Gumpendorf: Mocevic 21, Dzafo 16, Corbic 10, Filipovic 8

H1: Sieg nach Verlängerung

  • Veröffentlicht am Montag, 08. Dezember 2014 11:00

Die Vienna DC Timberwolves/3 gewinnen gegen UKJ Rockets/2 nach Verlängerung mit 63:56. Die Wölfe treten erstmals ohne Jakob Traxler an, der nach seinen starken Leistungen in die HLL wechselt, aber auch die Rockets sind nicht komplett.

Die Timberwolves starten sehr konzentriert und aggressiv in das Spiel und starten angeführt von Simon Pointner mit einem 13:0-Run. Danach gelingt 5 Minuten offensiv fast nichts, doch defensiv lassen die Wölfe ebenfalls kaum Punkte zu und beenden das erste Viertel mit 22:8. Im zweiten Abschnitt verkürzen die Rockets auf 27:20 eher die Wolves wieder vor allem Inside auf 33:20 davon ziehen.

Im dritten Viertel kommen die Rockets nun in Schwung und attakieren das Brett der Wölfe stark. Vor allem Kittenberger ist für die Wölfe kaum zu stoppen und verkürzen bis zur Viertelpause auf einen Punkt (42:41). Die Rockets führen fünf Minuten vor Ende mit 42:47 eher Patrik Lenart mit einem Dreier die Wölfe wieder auf 45:47 verkürzt. Die Timberwolves nehmen den Schwung mit und gleichen aus. In der Verlängerung kann man mit einem guten Drive und drei erfolgreichen Dreier sowie guter Teamdefense den Sieg fixieren und gewinnen am Ende mit 63:56.

 

Vienna D.C. Timberwolves/3 - UKJ Rockets/2  63:56 n.V. (22:8, 33:20, 42:41, 52:52)

Timberwolves: Lenart 17, Pointner S. 16, Chrigui 9, Schausz 5, Riszk 4, Pointner M. 4, Werle 2, Budil 2, Mayr 2, Pointner J. 2, Szkutta S., Saracevic

Rockets/2: Kittenberger 25, Kralik 14, Gratz 7, Freiler 6

H1: Niederlage gegen Rockets/4

  • Veröffentlicht am Mittwoch, 05. November 2014 22:42

Die Vienna D.C. Timberwolves/3 verlieren ihr Heimspiel gegen die Rockets/4.

Die Wölfe starten offensiv unter der Leitung von Jakob Traxler (15 Punkte in den ersten 6 Minuten) stark ins Spiel; für die Rockets/4 halten Jakaab und Marchtrenker jedoch dagegen.

Mit 34:25 starten die Wölfe ins zweite Viertel; doch so gut das erste Viertel offensiv umgesetzt wurde, umso weniger gelingt dies im zweiten Viertel. Die Rockets/4 nützen die Schwächen der Timberwolves aus und gewinnen das Viertel mit 22:9. Auch nach der Halbzeit ändert sich am Spielverlauf wenig. Die Wölfe kommen nicht in Schwung und die nötige Aggressivität. Auf der anderen Seite treffen die Rockets hochprozentig aus dem Feld. Mit -18 geht es ins letzte Viertel; jedoch ist der aufgebrachte Kraftakt an diesem Tag nicht von Erfolg gekrönt; die Rockets gewinnen am Ende das Spiel völlig verdient mit 73:90.

 

Vienna D.C. Timberwolves/3 - UKJ Rockets/4 73:90 (34:25, 43:47, 56:74)

Timberwolves: Traxler 27, Lenart 15, König 7, Pointner M. 5, Pointner S. 5, Schausz 4, Risk 4, Saracevic 3, Mayr 2, Werle 2, Pointner J. 1, Lorentz

Rockets: Jakaab 23, Marchtrenker 17, Klumbacher 14