Banner 2017

  abl
A+ A A-

HLL/1: Sieg nach Krimi gegen Basket2000

  • Veröffentlicht am Montag, 11. März 2019 19:10

Das Herren-Landesliga-Team Vienna D.C. Timberwolves/1 ist weiterhin einfach nicht zu stoppen: Gegen Basket2000 Vienna gelingt am Samstag in der Mollardgasse trotz eines zweistelligen Rückstands kurz vor Ende noch ein 86:84-Sieg.

Mit dem 13. Sieg in Folge nach einer Auftaktniederlage können die jungen Wölfe die Tabellenführung ausbauen.

Ausgeglichene erste Hälfte

Das Spiel beginnt ausgeglichen. Bei Basket2000 treffen vor allem Trivan und Bantic von außen, für die Wolves scoren im ersten Abschnitt sieben verschiedene Spieler zu einer 25:24-Führung. Im zweiten Abschnitt hält Branislav Balvan die Wölfe im Spiel, der Gegner liegt zur Halbzeit 43:41 voran.

- - - BILDER zum Spiel - - -

Im dritten Viertel bleibt die Partie eng, ehe sich Basket2000 angeführt von Stojanovic auf 64:55 absetzen kann. Im Schlussabschnitt geht es heiß her, insgesamt drei Technische Fouls werden ausgeteilt. Basket2000 stellt in der 37. Minute die größte Differenz her (78:68), doch wie schon so oft geben die Timberwolves nicht auf.

Super Schlussminuten

Kingsley Fobi, Teo Mndrucic, Srdjan Stevanetic und Brani Balvan scoren wichtige Punkte, B2K kontert aber noch auf 84:78 in der 39. Minute. Danach lassen die Wolves aber keinen Punkt mehr zu und beenden das Spiel mit einem 8:0-Run: Srdjan Stevanetic, Topscorer Janis Tomaschek verkürzen, Jakob Lohr gleicht aus und Stevanetic besorgt von der Freiwurflinie die Führung. Basket2000 bleiben noch fünf Sekunden, aber die Wolves verteidigen einen Wurf in Korbnähe gut und sichern sich den Rebound.

"Wir haben im Schlussviertel offensiv zulegen können und am Ende stark verteidigt. Kompliment an die Burschen, die nie aufgesteckt haben", lobt Coach Jürgen Romfeld, dessen Team am Dienstag wieder in der Mollardgasse auf die Basket Flames/2 trifft.

HLL, Samstag, Mollardgasse:

Vienna D.C. Timberwolves/1 - Basket2000 Vienna 86:84 (25:24, 41:43, 55:64)

Timberwolves: Tomaschek 20, Balvan 17, Stevanetic 14, Fobi 9, Lohr 9, Mndrucic 8, Brunner 4, Fischer 3, Sison 2, Ringhofer

Basket2000: Trivan 22, Stojanovic 17, Bantic 12, Demir 12, Djuric 8, Stojic 5, Cabrilo 4, Galic 4