Logo

LL/1 startet ins Obere Playoff

Im ersten Spiel des Oberen Landesliga Playoffs spielten die Timberwolves/1 in Ottakring gegen die BasketFighters.

Die Wolves/1 gehen als klarer Außenseiter in das Obere Playoff, da die sehr junge Mannschaft vor allem Erfahrung und Spielpraxis sammeln soll.

Die Wolves hatten keinen guten Start in das Spiel. Etliche Eigenfehler sowie mehrere Turnovers halfen den Fighters früh in Führung zu gehen. Erst Mitte des Viertels fingen sich die Wolves etwas jedoch trafen die Würfe nicht ihr Ziel.

Im zweiten Viertel zogen die Fighters dann bereits auf bis zu 20 Punkten davon. Die Wolves trafen zwar mehr jedoch fanden sie keinen Rhythmus um den Ottakringern wirklich gefährlich zu werden. Während des Spiels wurde viel rotiert und alle Wolves spielten in der ersten Hälfte.

Halbzeitstand: 19 : 41 aus Sicht der Wolves.

Je länger das Match dauerte desto besser fanden die Wolves ins Spiel. Endlich wurde die Nervosität komplett abgelegt und frei und munter drauflos gespielt. Zwar konnten die Wolves den Rückstand nur minimal verkürzen, aber man hielt immer besser mit. Die zweite Halbzeit verloren die Wolves gerade einmal mit einem Punkt. Die Spielzeit auf alle Spieler aufgeteilt und das Spiel endet 55 : 79 aus Sicht der Wolves

Austrian BasketFighters – Vienna D.C. Timberwolves/1 79 : 55 (21:8,21:11,17:13,20:23)

Punkte: Krssak 12 (6 Reb.), Aigner 8, Asceric 7 (5 Ass.), Mayerl und Schmit je 6, Pelz, Papp und Poljak (7 Reb.)je 4, Söhnel und Dimmel je 2, Frank.


developed 2013 by Dr. Helmut Berger/Unternehmensberatung - helmut@berger.company