Banner 2017

  abl
A+ A A-

LL/1 Niederlage gegen Fighters

  • Veröffentlicht am Sonntag, 08. Dezember 2013 12:43

Die Timberwolves/1 hatten in der Stadthalle die Austrian Basket Fighters zu Gast.

Die Wolves hatten einen guten Start und gingen schnell in Führung. Die Defense stand gut und in der Offense wurde geduldig exekutiert. Doch ab der 4 Minute lief es plötzlich nicht mehr. Die Fighters zogen davon und stellten einen 13 Punkte Vorsprung bis zum Ende des Viertels her.

Der Trend setzte sich im 2. Viertel fort. Bis auf 21 Punkte vergrößerte sich der Rückstand der Wolves. Zurück zuführen war dies auf Grund des schwachen Mannschaftsspiels. Nicht durchdachte Einzelaktionen machten jegliche Aufholjagd zunichte. Mehrere Wechsel brachten dann die Wolves wieder an den Gegner heran. Hier waren es vor allem Spieler die sonst nicht so viel zum Zug kommen die das Spiel kreativ und konstruktiv mitgestalteten.

Halbzeitstand:  27 : 40

Nach der Pause kamen abermals die Spieler aufs Feld die die erste Aufholjagd begonnen hatten zum Zug. Der Vorsprung der Fighters schmolz dahin und die Wolves kamen bis auf 5 Punkte heran. Leider waren es wieder unüberlegte Einzelaktionen einiger Spieler die die Fighters wieder ins Spiel kommen ließen. Routiniert stellten sie wieder einen 12 Punkte Vorsprung her.

Das letzte Viertel war dann leider wieder von Einzelaktionen geprägt. Die Fighters erhöhten den Vorsprung abermals und die Wolves konnten nicht mehr nachsetzen. Die Timberwolves/1 verlieren das Spiel mit 54 : 74.

Coach Schönhofer:  "Wir hatten heute einen minimale Chance das Spiel zu gewinnen. Leider stehen sich aber einige meiner Spieler selber im Weg. Einmal mehr hat man heute gesehen, dass 1:5 Aktionen nicht den Erfolg bringen. Solange wir als Mannschaft agiert haben, sind wir immer wieder an die Fighters rangekommen. Am Ende waren sie zu routiniert für meinen junge Mannschaft".

Vienna D.C. Timberwolves - Austrian Basket Fighters  54 : 74  (9:22, 18:18, 16;15,11:19)

Punkte:  Mayerl 13, Sesma Telleria 10 (9 Reb.), Bernleithner 8 (6 Ass.), Söhnel 5 (8 Reb.), Asceric, Poljak (9 Reb.) und Aigner je 4, Papp und Frank je 2, Pelz und Schmit je 1

 

Sieg gegen Flames/5

  • Veröffentlicht am Montag, 02. Dezember 2013 10:04

 

 

Die Vienna D.C. Timberwolves/1 Landesliga Mannschaft traf im Nachtragsspiel der 6. Runde auf die Basket Flames/5 Post S.V.

Die Ausgangslage war folgende: Sollten die Wolves gewinnen, wären sie fix im Oberen Playoff. Auch bei einer Niederlage mit weniger als 5 Punkten ebenso. Trotzdem war die ganze Mannschaft auf einen Sieg eingestellt. Die sehr jungen Spieler (Altersschnitt gerade mal 18 Jahre!) wirkten vor dem Match noch etwas angespannt.

Umso überraschender war dann der Start: Die Wolves gingen nach 3 Minuten mit 11:0 in Führung. Die Flames brauchten erst einige Zeit um sich auf das Tempo einzustellen und fanden dann ebenfalls in ihr Spiel. Das erste Viertel endete mit einem 3er von Söhnel. Stand: 19 : 13.

Das 2. Viertel wurde mit offenem Visier geführt. Die Wolves nahmen ihre offenen Würfe von außen, jedoch hatten sie nicht viel Glück im Abschluss. Andererseits trafen die Flames auch nicht viel mehr, sodass das Viertel nur mit einem Punkt aus Sicht der Wolves verloren ging.

Halbzeitstand: 34 : 29 für die Wolves

Das 3. Viertel begann denkbar schlecht für die Wolves. Gleich nach Beginn des Viertels konnten die Flames den Rückstand auf 2 Punkte verkleinern. Die Würfe der Wolves trafen wieder nicht ihr Ziel. Da es in der Offense nicht so funktionierte wie gewünscht setzten die Wolves auf harte und aggressive Defense. Gerade mal 5 Punkte ließen die jungen Wolves im 3. Viertel zu und konnten den Vorsprung auf 15 Punkte vergrößern.

Im letzten Viertel war nun Vorsicht geboten. Mehrmals in dieser Saison wurden die Wolves/1 Anfang des letzten Viertels überrannt und mussten ihren davor aufgebauten Vorsprung mit Händen und Füßen verteidigen. Die Wolves kassierten trotz aller Warnung gleich einen 14:4 Run der Flames. Eine Serie von Freiwürfen sowie ein 3er vom überragenden Marvin Ogunsipe stoppten den Run. Schlussendlich fangen sich die Wolves wieder und starten ihrerseits noch einen kurzen Run und gewinnen das Spiel mit 73 : 55.

„Player oft he Game“ war Marvin Ogunsipe mit 22 Punkten, 21 Rebounds und 5 Assists.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass wir unser Saisonziel (erreichen des Oberen Playoffs, Anm.)bereits 2 Runden vor Schluss erreicht haben. Jetzt werden wir gemeinsam ein neues Ziel definieren, die letzten 2 Spiele der Hinrunde spielen und uns dann ordentlich auf das Obere Playoff vorbereiten. Dass wir als sehr junge Mannschaft mit einem Altersschnitt von 18 Jahren – wobei 5 Spieler noch 16 sind - ins Obere Playoff einziehen, damit haben nur wenige gerechnet. Viele der jungen Spieler werden auch nächste Saison in der Wolves/1 Mannschaft spielen, also werden alle genügend Spielzeit erhalten und Verantwortung übernehmen dürfen“, sagte Coach Schönhofer nach dem Spiel.

Vienna D.C. Timberwolves/1 – Basket Flames/5 73 : 55 (19:13, 15:16, 15:5, 24:21)

Punkte: Ogunsipe 22 ( 21 Reb., 5Ass, 2B., 2S.), Schmit 14 (5Ass, 4 Reb.) Bernleithner 9 (6 Ass, 6 Reb.), Poljak 8 (6 Reb.), Söhnel 8 (5. Reb.), Sesma Telleria 7 ( 9 Reb.), Dimmel 5 ( 3 Ass.), Frank, Krssak, Asceric, Pelz