Banner 2017

  abl
A+ A A-

AWBL: Gute Phasen gegen Flames

  • Veröffentlicht am Samstag, 12. Januar 2019 21:43

Das AWBL-Team der Vienna D.C. Timberwolves unterliegt den Basket Flames am Samstag im T-Mobile Dome mit 53:84.

Nach einem sehr starken Start der jungen Donaustädterinnen, die nur mit U19-Spielerinnen antreten, setzen sich die favorisierten Gäste noch deutlich durch.

Wolves gewinnen erstes Viertel

Die Timberwolves spielen trotz des Ausfalls von zwei Guards ein tolles erstes Viertel. Petra Pammer und Flora Göd sorgen für eine 9:2- bzw. 11:4-Führung. Die Flames kommen mit einigen Freiwürfen schnell wieder heran und schaffen mehrmals den Ausgleich. Die Wölfinnen um Vanessa D’Almeida können den ersten Abschnitt aber mit 22:20 für sich entscheiden.

Selina Leiss und Aleksandra Novakovic führen die Basket Flames zu einem viertelübergreifenden 12:0-Run auf 30:22. Die Wolves stecken aber nicht auf und bleiben mit Dreiern von Pammer und Ines Lovric auf 30:34 dran. Die Gäste setzen sich aber immer mehr am Rebound durch und liegen zur Halbzeit 41:34 voran.

Gegen die Zone mit Problemen

Im dritten Viertel wissen die Timberwolves mit der Zonen-Defense der Flames nicht viel anzufangen und scoren nur vier Punkte. Verena Lehner, Stella Popp und die Flames ziehen kontinuierlich davon und gehen mit einer klaren 65:38-Führung in die letzten zehn Minuten.

Dort spielen Kathi Kindl und Co. wieder auf Augenhöhe mit den Favoritinnen. Anda Kostov für die Flames und Flora Göd für die Wolves sorgen inside für schöne Aktionen. Nach einem ausgeglichenen Beginn gewinnen die Gäste schließlich wie erwartet souverän.

Am Sonntag im Cup

"Trotz der Ausfälle haben wir uns besonders im ersten Viertel sehr gut präsentiert. Gegen die Zone hat uns heute die Idee gefehlt", kommentiert Coach Aldin Saracevic.

Bereits am Sonntag treffen die Wolves im Cup-Achtelfinale auf die Döbling Ponys (19 Uhr, BZ der Post).

AWBL, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - Basket Flames 53:84 (22:20, 34:41, 38:65)

Timberwolves: Pammer 17, Göd 14, Vanessa D'Almeida 8, Lovric 5, K. Kindl 4, Dumancic 3, Vanessia D'Almeida 2, Eulering, Grbic, S. Kindl

Flames: Leiss 19, Novakovic 19, Lehner 13, Popp 8, Kostov 7, Kenens 6, Rehberger 5, Slunecko 5, Burianova 2, Röth, Winkler, Khamis