Banner 2017

  abl
A+ A A-

2BL: Erster Prüfstein in Mattersburg

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 28. September 2017 12:16

Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) steht für die Vienna D.C. Timberwolves in der 2. Runde der ZWEITEN Basketball Bundesliga der erste Schlager an: Mit dem Auswärtsspiel bei den BK Mattersburg Rocks wartet eine interessante Aufgabe auf den Tabellenführer.

Auch die Burgenländer konnten ihr Auftaktspiel gewinnen, sie drehten die Partie in St. Pölten mit einem 20:0-Run im Schlussviertel und zeigten damit, dass sie auch heuer wieder zum Favoritenkreis zählen.

Vier Ex-Wölfe und ein Phänomen

Im Gegensatz zum Vorjahr hat sich im Rocks-Kader einiges getan: Timberwolves-Urgestein Claudio Vancura führt nun im Burgenland Regie, mit Marko Soldo (kam von den Flames), Benjamin Bernleithner und Jan Nicoli stehen insgesamt gleich vier Ex-Wölfe in der Rotation des Gegners.

Neu sind auch Center Fuad Memcic (Traiskirchen), Guard Dragisa Najdanovic (BC Vienna) sowie die Rückkehrer Head Coach Mike Coffin (Wels) und das 50-jährige Phänomen Joey Vickery (Kanada). Der Guard ist fit wie eh und je und spielte in St. Pölten 27 Minuten! Verbliebene Stützen sind die Inside-Spieler Corey Hallett und Michael Mach.

Erste Standortbestimmung

Die Timberwolves haben nach der einfachen Partie gegen Basket2000 im Training intensiv gearbeitet, um sich gut auf Mattersburg einzustimmen und möglichst den zweiten Saisonsieg einzufahren. Bis auf David Rados, der am Donnerstag operiert wurde, sind alle Spieler fit.

"Nach dem einseitigen Auftakt gegen Basket2000 erwartet uns in Mattersburg eine deutlich schwierigere Aufgabe. Die Rocks haben sich zwar an einigen Positionen verändert, sind aber schon wieder recht kompakt, wie der Sieg in St. Pölten gezeigt hat", weiß Wolves-Coach Hubert Schmidt.

Kapitän Philipp D'Angelo freut sich besonders auf das Duell mit Claudio Vancura: "Nach dem Sieg von Mattersburg in St. Pölten wird es für uns ein erster Test, wo wir uns als Mannschaft befinden. Wir sind voll motiviert und freuen uns auch auf das Wiedersehen mit ein paar altbekannten Gesichtern."

Die beiden mU19-Teams treffen zum ÖMS-Auftakt bereits um 15.30 Uhr aufeinander.

Achtung: Das Auswärtsspiel der Timberwolves bei Meister Raiders Villach wurde mit Zustimmung der Wölfe von 4. November auf Sonntag 5. November, 17 Uhr verschoben.