Banner 2017

  abl
A+ A A-

2BL: Wolves gastieren beim Meister

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 02. November 2017 23:08

Für die "Kampfmannschaft" der Vienna D.C. Timberwolves geht es Schlag auf Schlag.

Vier Tage nach dem Cup-Erfolg gegen die Raiffeisen Dornbirn Lions steht für Nemanja Nikolic und Co. der nächste Prüfstein in der ZWEITEN Basketball Bundesliga an - am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle Lind wartet Titelverteidiger Panaceo Raiders Villach.

Einige Neuzugänge

Die Kärntner konnten bislang noch nicht an die Leistungen des Endes der letzten Saison anschließen und liegen derzeit auf dem achten Rang, mussten allerdings auch einige neue Akteure integrieren.

Nach dem Wechsel von Finals-MVP Marko Kolaric zu den Wölfen, dem Abgang von Luka Gvozden und dem Karriereende von Erik Rhinehart verblieben mit Simon Finzgar, Ales Primc, Timi Huber, Nino Gross und Julian Hartl dennoch einige Protagonisten.

Mit Mensud Julevic und Gregor Kolarevic holten die Villacher zwei große Legionäre, nun wurde mit Marko Jurica ein weiterer Zugang aus dem Ausland verkündet, der möglicherweise Kolarevic ersetzen soll. Christof Gspandl und Andreas Napokoj stießen von den Piraten zum Team von Coach Natalia Tcherkasheva.

Wölfe sind gewarnt

Den Timberwolves werden beim Auswärtsspiel neben David Rados wohl weiterhin auch Laurence Müller (Sehnenentzündung) und Jakob Mayerl (Handprellung) fehlen.

Im Lager der Wiener hofft man auf den achten Sieg im achten Bewerbsspiel, es wird jedoch ein schwieriges Spiel erwartet.

"Der Titelverteidiger kommt langsam in Fahrt und wir werden eine sehr gute Leistung abliefern müssen, um den nächsten Sieg einfahren zu können", meint Head Coach Hubert Schmidt.

Kapitän Pippo D'Angelo sagt vor dem Gastspiel in seiner Heimatstadt: "Da dies unser drittes Spiel in neun Tagen ist, heißt es jetzt Energiereserven aufladen. Villach verzeichnete wie erwartet einen Leistungsanstieg in den letzten Spielen. Wir müssen konzentriert und mit viel Energie spielen, um unsere Siegesserie aufrecht zu erhalten."