Banner 2017

  abl
A+ A A-

2BL: Viertes Saison-Derby

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 08. März 2018 12:54

Zum Abschluss des Grunddurchgangs der ZWEITEN Basketball Bundesliga treffen die Vienna D.C. Timberwolves am Samstag um 18 Uhr in der Mollardgasse auf die Basket Flames.

Gewinnen die Wölfe, würden sie den besten Grunddurchgang der Vereinsgeschichte hinlegen und zum zweiten Mal eine ganze Regular Season lang auswärts ungeschlagen bleiben.

Während die Wolves (19:2) Rang eins längst sicher haben, geht es für die Basket Flames (8:13) noch um sehr viel: Im Fernduell mit KOS Posojilnica Bank Celovec wird noch um den letzten Playoff-Platz gerittert - also um den Viertelfinalgegner der Timberwolves. Wer auf der Strecke bleibt, muss in den Play-Downs sogar gegen den Abstieg kämpfen.

Wolves wollen Derby-Siegesserie ausbauen

Flames und KOS liegen vor dem Wochenende gleichauf, im direkten Duell haben die Wiener die Nase vorne. Die Kärntner haben allerdings noch zwei Spiele zu bestreiten, beide gegen Mattersburg.

Besonders am Freitag dürfen sich die Klagenfurter Hoffnungen machen, denn die Rocks müssen in diesem Nachtragsspiel auf ihre beiden US-Amerikaner verzichten.

Die Timberwolves werden sich nicht an etwaigen Rechenspielchen beteiligen, Ziel ist der zehnte Derby-Sieg (gegen Flames oder Warriors) in der Meisterschaft in Folge - inklusive Cup wäre es der neunte Derby-Sieg in Serie.

Wölfe hoffentlich wieder in stärkster Besetzung

So kurz vor dem Viertelfinale wollen sich die Wölfe kompakt und möglichst schon in Playoff-Form präsentieren. Läuft in den restlichen Trainings alles glatt, kann das Coaching-Team erstmals seit fast fünf Monaten auf die Standard-Rotation zurückgreifen (die Langzeitverletzten Max Pelz und David Rados ausgenommen). Nach derzeitigem Stand fällt nur der erkrankte Marko Goranovic aus.

Die Flames haben sich seit dem ersten Saisonduell, das mit 98:84 an die Donaustädter ging, mit Center Fuad Memcic verstärkt.

"Erstmals seit 15. Oktober sollten wir rechtzeitig vor den Playoffs wieder unsere Top-10 Spieler gleichzeitig zur Verfügung haben. Gerade, weil es gegen ein möglichen Viertelfinal-Gegner geht, ist für uns ein Sieg wichtig. Wir sind seit Ende 2015 in Derbys ungeschlagen und wollen diese Serie ausbauen", sagt Head Coach Hubert Schmidt.

Kapitän Pippo D'Angelo meint: "Wir wollen auch das letzte Spiel der regulären Saison gegen einen möglichen Playoff-Gegner gewinnen und als optimale Vorbereitung für die Playoffs nutzen!"

Erstmals seit 15. Oktober sollten wir rechtzeitig vor den Playoffs wieder unsere Top-10 Spieler gleichzeitig zur Verfügung haben. Gerade, weil es gegen ein möglichen Viertelfinal-Gegner geht, ist für uns ein Sieg wichtig. Wir sind seit Ende 2015 in Derbys ungeschlagen und wollen diese Serie ausbauen.