Banner 2017

  abl
A+ A A-

2BL: Ticketabholung am Freitag / Get your ticket(s) on Friday

  • Veröffentlicht am Dienstag, 08. April 2014 20:06

FOR ENGLISH PLEASE SCROLL DOWN

Liebe Timberwolves,

 

um Ihnen unnötige Wartezeiten am Samstag zu ersparen, haben wir einen speziellen Kundendienst eingerichtet. Wer Zeit und Lust hat, kann seine Tickets für das 2. Finalspiel am 12.4.2014 ab 17. Uhr im Wolves Dome gegen Mattersburg Rocks schon diesen Freitag in der Zeit von 16.30 - 19.00 im Sportrestaurant des Wolves Dome abholen.

Bitte nutzen Sie unseren besonderen Service - Sie helfen sich und uns!

Vielen Dank und get wolverized
Wolfgang Horak

ENGLISH

 

to save you unnecessary waiting time on Saturday, we have set up a special customer service. If you have time, you can collect your ticket(s) for the second Final Game on 04/12/2014 already this Friday in the time from 16.30 - 19.00 in the Sports Restaurant of the Wolves Dome.

Please use this special service - you help yourself and us!

Thank you and get wolverized
Wolfgang Horak

 

 

2BL: Unglückliche Niederlage in Finale 1

  • Veröffentlicht am Sonntag, 06. April 2014 00:34

Die Vienna D.C. Timberwolves müssen sich am Samstag im ersten Finalspiel der 2. Bundesliga bei Titelverteidiger Mattersburg Rocks mit 69:72 geschlagen geben. Spiel zwei der Best-of-three-Finalserie findet am kommenden Samstag, dem 12. April um 17 Uhr im Wolves Dome (Bernoullistraße 9) statt.

Die Wölfe müssen im Burgenland auf Philipp Aigner und Flo Trappl verzichten, Marvin Ogunsipe beißt trotz eines angeschlagenen Knöchels durch. Die Anfangsphase bringt viele Führungswechsel. Corey Hallett scort die ersten acht Rocks-Punkte, bei den Wölfen sind es mit Vince Polakovic und Daniel Stawowski ebenfalls die Innenspieler, die stark punkten. Nach einem Layup von Benjamin Bernleithner führen die Wolves nach dem ersten Viertel mit 17:12.

Die U19-Spieler Marko Soldo und Marvin Ogunsipe führen die Wolves bis zur 13. Minute zu einer 27:16-Führung, drei Minuten später heißt es 31:20. Danach gerät der Motor etwas ins Stocken, Mattersburg kommt angeführt von den Kanadiern Hallett und Joey Vickery auf 32:33 heran, zur Halbzeit führen die Wölfe mit 36:34.

Im dritten Viertel setzen sich die Timberwolves zunächst nach Dreiern von Claudio Vancura und David Geisler auf 46:39 ab, bei Mattersburg läuft aber Ex-Nationalspieler David Jandl heiß. Es folgt ein Hin und Her, beide Teams treffen hochprozentig - bei den Wölfen Geisler und Polakovic, bei den Rocks Vickery. Der 18-jährige Ogunsipe sorgt für eine 58:55-Führung der Wölfe nach drei Vierteln.

Zu Beginn des Schlussabschnitts folgt die offensiv schwächste Phase der Wolves: Fünf Minuten lang gelingt nur ein einziger Punkt, wodurch die Rocks mit 63:59 in Führung gehen. Geisler und Stawowski gleichen aus. Pinterits und Hallett bringen Mattersburg mit 67:63 voran, doch durch ein Dreipunkte-Spiel von Terry Aryee und einen Korb von Geisler führen nach 38 Minuten die Wölfe mit 68:67. Nach einer erfolgreichen Defense behalten die Wölfe jedoch die 24-Sekunden-Uhr nicht im Auge, im Gegenzug punktet Hallett zum 69:68 für Mattersburg. Beide Teams verwerfen, ehe Terry Aryee per spektakulärem Fast-Break-Lay-up trifft - die Punkte werden wegen eines umstrittenen Offensiv-Fouls jedoch nicht anerkannt. Die Wölfe foulen Jandl, der einen von zwei Freiwürfen zum 70:68 für die Rocks trifft. Acht Sekunden vor Ende verwertet Geisler ebenfalls einen Freiwurf für die Timberwolves, auf der anderen Seite macht es ihm Hallett nach. Beim Stand von 69:71 kommen die Wölfe nach einer Timeout nur noch zu einer unkontrollierten Aktion, Vickery stellt von der Linie den Endstand her.

"In einem Spiel zweier gleich starker Mannschaften hat Mattersburg am Ende ein, zwei Kleinigkeiten besser gemacht und daher nicht unverdient gewonnen. Über das Spiel gesehen haben wir defensiv wie offensiv ein paar Fehler zu viel gemacht. Es gibt zahlreiche Dinge, die wir besser machen können, darum bin ich optimistisch, dass wir am Samstag den Ausgleich schaffen können. Wir haben zuletzt zwölf Spiele in Serie gewonnen, warum jetzt nicht zwei", resümiert Coach Hubert Schmidt das Spiel.

"Unsere Fans waren unglaublich, die halbe Sporthalle Mattersburg fühlte sich an wie der Wolves Dome", sagte ein sichtlich tief beeindruckter Präsident Wolfgang Horak. "Wir freuen uns auf nächsten Samstag, das wird ein großes Fest für die ganze Familie und ein großer Basketballevent. Kommt alle und unterstützt unser Wolfsrudel - mit eurer Unterstützung können sie die Serie drehen!".   

Finale 1:

Mattersburg Rocks - Vienna D.C. Timberwolves 72:69 (12:17, 34:36, 55:58)

Timberwolves: Geisler 18, Polakovic 14, Ogunsipe 12, Stawowski 10, Aryee 6, Vancura 4, Soldo 3, Bernleithner 2, D'Angelo, Poljak; Schmit, Krssak

Mattersburg: Hallett 24, Jandl 18, S. Pinterits 10, Vickery 10, Nicoli 4, Eder 2, Gmeiner 2, Ulreich 2, Träger, Mach; Jaitz, Sauer

2BL: Mehr als 100 Wölfe fahren nach Mattersburg

  • Veröffentlicht am Dienstag, 01. April 2014 12:51

FOR ENGLISH PLEASE SCROLL DOWN

Sehr geehrte Timberwolves,

das Wolfsrudel geht auf die Jagd und wir sprengen alle Rekorde! Seit gestern wissen wir, dass mehr als 100 Wolves Fans unser Team in Mattersburg unterstützen werden. Das ist ein einsamer Rekord in der Vereinsgeschichte und ich möchte mich namens des Vereins aber vor allem namens des Teams und der Coaches sehr herzlich bei euch allen bedanken.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch mehr Fans zur Fahrt nach Mattersburg motivieren könnten. Wir bilden einen blauen Sektor - also bitte in BLAU kommen! Gestern haben wir auch 100 blaue BAM BAM erhalten, um unser Team lautstark anfeuern zu können. BAM BAM (1,-) sowie T-Shirts (6,- mit einem gültigen Ticket, sonst 15,-) gibt es am Eingang in Mattersburg. Die Eintrittskarten sind am Ticketschalter der Mattersburger zu erwerben - die Namensliste mit den Reservierungen übergeben wir den Mattersburgern rechtzeitig vor Einlass.

Wir haben unsere Nachwuchsspiele verschoben, sodass unsere SpielerInnen die Möglichkeit haben, das Spiel zu sehen. Sprich: wir nehmen auch noch Anmeldungen entgegen. Unsere mU19 spielt am selben Wochenende Final Four in Oberwart. Wir haben eine Bus gemietet, der unsere Jungs von Oberwart nach Mattersburg bringt und wieder zurück.

Der Bus von Wien nach Mattersburg und zurück ist derzeit voll. Sollte aber noch Bedarf bestehen, melden Sie sich bitte. Denn wir haben bereits den nächstgrößeren Bus angefragt und können bei Bedarf kurzfristig tauschen.

Wir bitten um Ihre verlässliche Rückmeldung bis Mittwoch, 2.4.2014 abends.

Let's go to Mattersburg und get wolverized!

ENGLISH

 

Dear Timberwolves,

the wolf pack goes on the hunt and we break all records. Since yesterday, we know that more than 100 Wolves fans will support our team in Mattersburg. This is a lonely record in the club's history and I would like to thank all of you very sincerely, on behalf of the club but especially on behalf of the team and the coaches.

We would be very pleased if we could attract even more fans to drive to Mattersburg. We will build a blue sector - so please come in BLUE! Yesterday we received our 100 blue BAM BAM to cheer on our team loudly. You can get the BAM BAM (1, - ), and T-Shirts (6, - with a valid ticket , otherwise 15, - ) at the entrance in Mattersburg Rocks. Tickets can be purchased at the ticket counter of the Rocks – we will pass the name list of the reservations to the Rocks before doors open.

We have moved our junior games, so our players have the opportunity to watch the game. Say, we still take registrations. Our mU19 team plays on the same weekend the Final Four in Oberwart . We have rented a bus and our team will be transferred from Oberwart to Mattersburg and back.

The bus from Vienna to Mattersburg and back is currently full. Should there be a need , please contact us. Because we have already requested the next larger bus and can exchange if necessary.

We ask for your reliable feedback to Wednesday, 04/02/2014 evening.

Thank you, let's go to Mattersburg and get wolverized!

2BL: Zuversichtlich ins Finale

  • Veröffentlicht am Freitag, 04. April 2014 09:07

Am Samstag um 20 Uhr geht es in der Sporthalle Mattersburg (Wulkalände 4) los: Die Vienna D.C. Timberwolves fordern den zweifachen Meister Mattersburg Rocks in der Best-of-three-Finalserie der 2. Bundesliga. Die Wölfe wollen ihrerseits den zweiten Titel nach 2010 einfahren. Mit dabei waren damals schon Claudio Vancura, Philipp Aigner und Hubert Schmidt (als Assistant Coach).

Die Rocks sind mit vielen ehemaligen Erstliga-Spielern gespickt, darunter die Kanadier Joey Vickery und Corey Hallett. Ex-Nationalspieler David Jandl war in der BBL aktiv, Coach Mike Coffin ist eine ABL-Legende. Dennoch dürfen sich die Wölfe gute Chancen ausrechnen, denn die letzten zwölf Spiele konnten gewonnen werden, darunter auch ein 70:49-Heimsieg gegen Mattersburg.

Ganz besonders interessant wird das Aufeinandertreffen von David Geisler mit seinem Ex-Team, schließlich war der Wiener in den vergangenen beiden Saisonen im Rocks-Dress Finals-MVP. Auch der aus dem Südburgenland stammende Wölfe-Coach Schmidt hat Mattersburg-Vergangenheit, umgekehrt stehen mit Paul Eder und Jan Nicoli zwei ehemalige Timberwolves in den Reihen der Burgenländer.

Wie in den Playoffs schon Standard, können die Wolves auch beim ersten Finalspiel nicht vollzählig antreten: Kapitän Aigner fällt wegen einer Knieverletzung weiter aus, Flo Trappl ist wegen einer Infektion fraglich. Marvin Ogunsipe verletzte sich im Training am Sprunggelenk, über seinen Einsatz wird erst beim Aufwärmen entschieden. Wie er unterliegen auch die anderen U19-Spieler der Wölfe am Wochenende einer Mehrfachbelastung, da gleichzeitig das ÖMS-Final-Four stattfindet.

"Es ist schon kurios: WEIL wir sehr erfolgreich im Nachwuchs arbeiten und unsere Talente in der 2. Bundesliga wichtige Rollen einnehmen, gehen wir mit einem Wettbewerbsnachteil in das 1. Finale. Dennoch dürfen wir mit Zuversicht nach Mattersburg reisen, da wir auch schon im Viertel- und Semifinale mit Personalproblemen zu kämpfen hatten und diese eindrucksvoll wegstecken konnten. Wenn wir wieder unser Herz auf dem Parkett lassen, haben wir auch gegen die Rocks gute Chancen", meint Coach Schmidt.

Die Timberwolves werden in Mattersburg von mehr als 100 Fans unterstützt. Wer noch ein Ticket ergattern will bzw. mit dem Fanbus mitfahren will, schreibt ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Unter selber Mailadresse kann man auch schon Tickets für das Rückspiel am Samstag, den 12. April 2014 um 17.00 Uhr im Wolves Dome (Bernoullistr. 9, 1220 Wien) erwerben. Präsident Wolfgang Horak: „Vorreservieren macht diesmal wirklich Sinn, denn über 300 der 500 verfügbaren Tickets sind schon weg“.

2. BL: Erstes Finalspiel in Mattersburg

  • Veröffentlicht am Freitag, 28. März 2014 19:27

Liebe Timberwolves,

unser Team der 2. Bundesliga hat sich nach 2010 zum zweiten Mal für die Finalrunde qualifiziert. Wir wollen das Team beim ersten Spiel in Mattersburg unterstützen und bitten euch um Rückantwort auf nachfolgende Fragen bis Sonntagabend, 30.3.2014 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  1. JA, bitte um Reservierung von __ Tickets für das Spiel Mattersburg Rocks gegen Vienna D.C. Timberwolves am 5.4.2014 um 20.00 Uhr in der Sporthalle Mattersburg
  2. JA, bitte um Reservierung von __  Tickets für den Fanbus. Der Fanbus fährt am 5.4.2014 um 18.00 Uhr vom Wolves Dome ab und kehrt nach dem Spiel dorthin zurück
  3. JA, bitte um Bestellung von __ Wolves T-Shirts FINALE 2014 in BLAU. Ein T-Shirt kostet in Verbindung mit einem Ticket nur 6,- Euro (statt 15,-).

Auf Grund der bisher vorliegenden Anmeldungen wissen wir heute bereits, dass wir in Mattersburg die größte Fangruppe in der Geschichte der Timberwolves begrüßen werden. Wir haben insgesamt aber nur 130 Tickets für die Wolves. Das bedeutet aber, dass Sie ohne Reservierung in Mattersburg mit großer Wahrscheinlichkeit KEIN TICKET erwerben werden können. Bitte nutzen Sie daher die Chance und senden Sie und Ihr Mail bis spätestens Sonntagabend. Vielen Dank!

 

Gerne können Sie auch mit demselben Mail bereits Karten für das Heimspiel im Wolves Dome am 12. April 2014 um 17.00 Uhr im Wolves Dome bestellen. Hier haben wir zwar ein Kontingent von rund 450 Tickets, aber davon sind bereits 200 Tickets verkauft. Bitte sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz – an der Abendkassa werden wahrscheinlich nicht einmal Restkarten verkauft werden.

DANKE und GET WOLVERIZED!