Banner 2017

  abl
A+ A A-

U10: Drei Wolves-Siege in vier Spielen beim zweiten U10-Turnier

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 01. Februar 2018 10:17

Am 21.01.2018 fand in der Rundhalle Steigenteschgasse das erste U10 Turnier im neuen Jahr statt. Insgesamt 18 junge Wölfe, verteilt auf zwei Teams, nahmen am Turnier teil. Leider gab es kurzfristig krankheitsbedingt zwei Ausfälle. Wie immer stand bei diesem Turnier der Spaß am gemeinsamen Basketball spielen im Vordergrund.

Für unsere Timberwolves/1 und Timberwolves/2 stand insgesamt viermal Döbling auf dem Programm.

Die Timberwolves/1 konnten ihr erstes Spiel gegen Döbling/2 mit 77:24 eindeutig für sich entscheiden. Döbling/1 stellte sich von Beginn an als ebenbürtiger Gegner heraus und es entwickelte sich eine enge intensiv geführte Partie. Die jungen Wölfe konnten sich jedoch eine 10 Punkte Führung erspielen und so hieß es nach drei Viertel 34:44 zu Gunsten unserer Timberwolves. Dann folgte allerdings eine starke Aufholjagd von Döbling und auch da unseren Wolves nur noch zwei Punkte im letzten Viertel gelangen, wurde das Spiel leider knapp mit 50:46 verloren. Allerdings konnten aus dieser Niederlage viele lehrreiche Schlüsse für kommende Turniere gezogen werden und man konnte erkennen, an welchen Aspekten des Spiels noch gearbeitet werden muss.

Auch die Timberwolves/2 hatten es zum Auftakt mit Döbling/2 zu tun und konnten dieses Spiel auch eindeutig mit 47:10 für sich entscheiden.

Auch das Spiel gegen Döbling/4 konnte mit 70:16 gewonnen werden. Es war zu beobachten, dass der Ball schön durch die eigenen Reihen bewegt wurde und insgesamt sehr gut als Team zusammengespielt wurde. Insbesondere freut es uns, dass wieder zwei neue Wolves erste Minuten und Erfahrungen auf dem Basketball Feld sammeln konnten.

Besonderer Dank geht an Lukas Aigner, der die Mannschaft betreut hat. Weiterer Dank geht an die Organisatoren und an unsere Gegner, die jederzeit äußerst sportlich und fair waren und so zu einem tollen ersten Turnier 2018 beigetragen haben.

mU10: Zweites Saison-Turnier mit erfolgreichen Jungwölfen

  • Veröffentlicht am Dienstag, 05. Dezember 2017 14:30

Am 3.12.2017 fand in der Rundhalle Steigenteschgasse das zweite U10 Turnier der Saison statt.

Diesmal wurde die U10 verstärkt durch drei U10 Mädchen (Melanie, Ana und Elena), die seit der Trennung der U10 in Burschen und Mädchen bei der wU12 trainieren. Dies ermöglichte uns diesmal mit zwei Teams am Turnier teilzunehmen. Wie immer stand bei diesem Turnier der Spaß am gemeinsamen Basketballspielen im Vordergrund.

Um 9:00 Uhr stand mit dem BC Vienna 87 der erste Gegner unserer jungen Wölfe bereit. Das Spiel war sehr fair und im ersten Viertel noch ausgeglichen. Dann konnte sich unsere „Erste“ U10 deutlich absetzten und das Spiel früh für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Pause ging es um 11:30 mit der Partie Timberwolves/1 gegen Basket 2000 Vienna weiter. Das erste Viertel war durch gute Verteidigung geprägt und es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel, in dem Basket 2000 Vienna mit zwei Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Im dritten Viertel gelang unseren Wölfen dann ein 13:0 Run. Die daraus resultierende 10 Punkte Führung konnte bis zum Schluss verteidigt werden.

Mit Union Döbling/3 stand für unsere zweite Mannschaft ein sehr guter Gegner auf dem Programm. Das erste Viertel konnte noch eng gestaltet werden, im zweiten Viertel setzte sich Döblingen dann mit einer 13 Punkte Führung ab. Erst im letzten Viertel fanden unsere Wölfe richtig in die Begegnung und zeigten ein paar ansehnlichen Passkombinationen die zu schnellen Punkten führten. Das Spiel wurde zwar verloren, doch die Euphorie über den Schlussabschnitt überwog und wurde mitgenommen in der Partie gegen die UKJ Rockets.

Hier wurde in jedem Viertel eine tolle Leistung gezeigt und insbesondere die Mädchen fügten sich gut in die Partie ein. Das Spiel konnte am Ende deutlich zu Gunsten unserer Timberwolves entschieden werden.

Der Dank geht an die Organisatoren und an unsere Gegner, die zu jeder Zeit äußerst sportlich und fair waren und so zu einem tollen ersten Adventsonntag beigetragen haben. Wir freuen uns, dass insgesamt fünf SpielerInnen an diesem Sonntag ihr Debüt hatten und ihr erstes Basketballturnier bestreiten konnten.     

U10/1 und U10/2: Vier Spiele - vier Siege!

  • Veröffentlicht am Mittwoch, 26. Oktober 2016 17:32

Am Nationalfeiertag 2016 fand das erste U10 Turnier dieser Saison statt. Wir nahmen mit 2 Mannschaften teil und so konnten 20 Kids jeweils 2 Spiele bestreiten. Eine der beiden Mannschaften bestand aus älteren und erfahreneren Basketballern, die andere zum Großteil aus jüngeren Spielern und Kids die bei diesem Turnier ihre erste Wettkampferfahrung sammeln konnten.

Alle 20 Kids waren mit allergrößtem Einsatz bei der Sache und so konnten wir in allen 4 Begegnungen als Sieger vom Platz gehen. Trotz dieses tollen Erfolgserlebnisses wurden uns in einigen Spielsituation klar aufgezeigt an welchen Aspekten des Basketballspiels wir in den nächsten Wochen noch zu arbeiten haben.

Wir freuen uns schon auf die kommenden Turniere.

Hier noch die Endergebnisse im Überblick:

Vienna D.C. Timberwolves 1 gegen UWW Mödling 44:29
Vienna D.C. Timberwolves 1 gegen SV Stars 57:19
Vienna D.C. Timberwolves 2 gegen Union Döbling 22:19
Vienna D.C. Timberwolves 2 gegen BC Hallmann Vienna 40:12

Hier geht's zu den Fotos

U10: Mini2 Cup - Silbermedaille nach toller Leistung

  • Veröffentlicht am Freitag, 16. Juni 2017 15:38

Am vergangenen Wochenende fand das diesjährige Abschlussturnier der U10 statt. Als einziger Verein nahmen die Vienna D.C. Timberwolves mit zwei Teams an diesem Saison-Highlight teil. Somit war es an insgesamt 20 Spielern, beim CUP zu zeigen, was sie während der Saison alles gelernt haben.

Turnierverlauf Wolves/1:

Am Samstag, dem ersten der beiden Turniertage, wurde die Gruppenphase gespielt. Erster Gegner waren die Kinder von Stars Basketball Wien. Nach einem starken ersten Viertel wurden auch im zweiten Abschnitt nur 3 Punkte zugelassen und so ging es mit einem 28:6 Vorsprung in die Halbzeit. Nach der Pause ging es in ähnlichem Ton weiter und die jungen Spieler konnten ihren ersten Sieg (47:13) einfahren. Im zweiten Spiel der Gruppenphase bekamen wir es mit dem BK Mattersburg Rocks zu tun, welche in der Zwischenzeit ebenfalls gegen die "Stars" gewinnen konnten. Die erste Hälfte verlief zum Großteil recht ausgeglichen, aber in den Schlussminuten konnte sich der BK Mattersburg Rocks um 3 Punkte absetzen. Mit einem sehr guten dritten Viertel gelang es uns aber, das Spiel zu drehen und wir konnten einen 10 Punkte Vorspung noch zu einem 61:42 Erfolg ausbauen. Somit konnten wir als Gruppensieger der Gruppe D in das Viertelfinale einziehen.

Am Sonntag begann die entscheidende K.O.-Runde um 10 Uhr mit einem Duell gegen Basket 2000. Nach einem sehr starken ersten Viertel von Cornelius Stubenvoll und einem soliden zweiten waren wir zur Pause mit 26:22 voran und der Halbfinaleinzug war greifbar. Dank eines exzellenten dritten Spielabschnitts konnten wir mit einem 19 Punkte Vorsprung ins letzte Viertel gehen. Basket 2000 hatte jedoch noch nicht aufgegeben und so kamen sie mit Hilfe eines 14:0 Runs nochmals gefährlich nahe heran. Obwohl Kapitän Stubenvoll 2 Minuten vor Schluss das Spielfeld mit 4 Fouls verlassen musste, gelang es den Kids um Afolabi Graf (4 Punkte im vierten Viertel) und Filip Nesic einen 52:45 Erfolg einzufahren. Entsprechend groß war die Freude über den Halbfinaleinzug.

Im Halbfinale um 12:30 begann das Spiel gegen FCN Uniqa Baskets Wels. Obwohl wir rein körperlich, abgesehen von Cornelius Stubenvoll, deutlich unterlegen waren starteten wir blitzschnell in die Partie. Besonders spielfreudig zeigte sich Thomas Chavez, der die ersten 8 Punkte für die Wölfe erzielen konnte. Leider musste Kapitän Stubenvoll schon nach wenigen Minuten mit seinem 3. Foul auf die Bank, aber die restlichen Wölfe ließen sich nicht beirren und konnten eine 26:20 Führung mit in die Halbzeit nehmen. Das dritte Viertel war dann ganz in der Hand der Gäste aus Neustadt/Wels und sie konnten mit einer 37:36 Führung in den letzten, entscheidenden Abschnitt gehen. Hier bewies Cornelius Stubenvoll, dass er auch trotz dreier Fouls effizient spielen kann und erzielte ganze 15 Punkte in diesem Abschnitt. Somit konnten die Kids mit einem, am Ende doch etwas deutlicheren, 56:41 in das Finale einziehen.

Das Finale fand um 16:30 statt und die Kids bekamen Gelegenheit sich mit den Spielern der Basket Flames zu messen. Gespielt wurde auf dem großen Feld der RH Steigenteschgasse und die kleinen Wölfe wurden sogar namentlich den zahlreichen Eltern vorgestellt. Im ersten Viertel und zweiten Viertel konnten sich die Kids recht gut gegen die Basket Flames behaupten. Aufgrund einiger Fehlpässe und vergebener Korbleger sahen wir uns dennoch mit einem 20:30 Rückstand konfrontiert. Im dritten Viertel war die Hoffnung groß, dass wir den Abstand verkürzen würden, aber die Spieler der Basket Flames zeigten sich in diesem entscheidenden Abschnitt wesentlich fitter und konnten ihren Vorsprung noch vergrößern. Im letzten Abschnitt gaben wir nicht auf und konnten den Rückstand auf 37:50 verkürzen und gratulierten zum Schluss den verdienten Mini2 Cup Siegern der Basket Flames. Die Freude über die gewonnene Silbermedaille überwog recht bald die Enttäuschung über die Finalniederlage.

Turnierverlauf DC Timberwolves/2:

Wie üblich bestand die "2er" Mannschaft großteils aus Kindern des jüngeren Jahrgangs und das Ziel war es, möglichst vielen Kids Wettkampferfahrung zu ermöglichen. Dies wird sich in den nächsten Jahren sicher bezahlt machen.

In der Gruppenphase bekamen es die jüngsten Wölfe gleich mit zwei der Turnierfavoriten zu tun und taten sich auch recht schwer. Trotz zweier deutlichen Niederlagen ließen wir die Köpfe nicht hängen und freuten uns schon auf zwei weitere Spiele am Sonntag. Hierbei konnten wir auch sofort zeigen, dass alle Kinder schon einiges aus den ersten beiden Niederlagen gelernt haben. Die beiden Platzierungsspiele waren wesentlich ausgeglichener, aber leider mussten wir uns trotzdem zwei Mal geschlagen geben. Somit erreichte die 2er Mannschaft am Ende den 11. Platz und alle Kinder konnten wertvolle Erfahrungen für ihre weitere Basketballkarriere sammeln.

3. U10 Turnier 2014/15

  • Veröffentlicht am Donnerstag, 19. März 2015 22:38

Am Sonntag den 08.03. fand das 3. MINI2 Turnier der laufenden Saison statt. Erfreulicherweise konnten wir aufgrund der großen Spieleranzahl wieder mit 3 Mannschaften antreten. So waren insgesamt knapp 30 Wölfchen bei insgesamt 6 Spielen im Einsatz.

 

Vienna DC Timberwolves/2

12:45 Vienna DC Timberwolves/2 vs WAT3 Capricorns/2                                                                             49:21

Bei den Capricorns handelt sich um eine sehr junge Mannschaft mit vielen Anfängern, die Timberwolves sind klarer Favorit. Nach einem guten ersten Viertel (6:17) jedoch werden die Wolves überheblich und spielen nur mehr mit halbem Elan, so können die hart kämpfenden Steinböcke den Rückstand bis zum letzten Quartal konstant verkürzen, nurmehr 27:19 für die Wölfe. Danach finden die Jungs aber wieder Spaß an der Partie und beenden das Spiel mit einem 22:2 Schlussspurt.

Scorer Timberwolves: Nas 16, Kostic 8, Bogner 7, Pleva 6, Fournier Chavez je 4, Weidinger Seeger je 2

14:00 Vienna DC Timberwolves/2 vs Mini Flames/2                                                                                      29:21

Im zweiten Spiel des Tages bekamen es die Timberwolves mit den Flames zu tun. Wie auch bei der   2. Mannschaft der Wolfes finden sich im Kader der Flames vor allem jüngere Spieler, die sich teils jedoch schon sehr geschickt anstellen. Die Wolves kommen gut aus den Startlöchern und führen nach Ende des ersten Viertels mit 14:2. Den zweiten Abschnitt jedoch können die Flames mit 6:3 für sich entscheiden, beide Teams schenken sich nichts. In der zweiten Halbzeit können die Wolves mit Hilfe der tieferen Rotation den Vorsprung noch leicht ausbauen, die Flames geben sich jedoch nie geschlagen und fordern die Timberwolves über die gesamte Spielzeit. Ein lehrreiches Spiel für beide Seiten.

Scorer Timberwolves: Pleva Bogner Nas je 6, Bojic Fournier je 4, Chavez Cvetcovic je 2

 

Vienna DC Timberwolves/3

12:45 Vienna DC Timberwolves/3 vs Austrian Basket Fighters                                                                  8:61

Die Mannschaft Vienna DC Timberwolves/3 bestand zum größten Teil aus SpielerInnen, die beim letzten Turnier ihre aller ersten Basketballerfahrungen gesammelt hatten. Wie beim letzten Turnier hatten wir einige Probleme mit dem Fullcourtpressing der Gegner. Leider konnten wir trotz gutem Zusammenspiel im Team in der ersten Hälfte keine Punkte erzielen, da wir etliche einfache Würfe direkt am Korb vergaben.

Ein gänzlich anderes Bild bot das dritte Viertel. Obwohl wir schon deutlich zurücklagen, kämpften wir um jeden Ball und wurden endlich belohnt. Es konnten sowohl Jason Eitler, als auch Max Schmid nach mehreren schönen Aktionen je 2 Körbe erzielen. Diesen Spielabschnitt mussten wir nur ganz knapp mit 8:10 verloren geben. Das letzte Viertel war dann leider wiederum von recht wenig Erfolg gekrönt, aber insgesamt war dieses Spiel eine wertvolle Erfahrung für alle Kinder.

Scorer Timberwolves: Eitler, Schmid je 4, Szkutta, Bizjak, Houghtaling, Brier, Zivkovic, Godwin, Erbay, Götz, Graf

14:00 Union Döbling/2 vs Vienna DC Timberwolves/3                                                                                  50:4

Im zweiten Spiel, welches diesmal direkt im Anschluss stattfand bekamen wir es mit Union Döbling/2 zu tun. Wiederum hatten wir recht große Probleme mit dem Fullcourtpressing der Gegner. Trotzdem gelangen uns einige schöne Spielzüge durch Eitler, Szkutta und Brier. Besonders sehenswert war unser erster Korberfolg der Begenung, den Daniel Szkutta nach mehreren präzisen Pässen aus der Distanz erzielen konnte. Trotz des teils recht großen Rückstandes gab sich kein einziger Spieler dieser Mannschaft auf und wir kämpften bis zum Schlusspfiff um jeden Ball.

Abschließend bedanke ich mich bei Matthias Pointner für die Unterstützung beim Coaching und am Schreibertisch!

Scorer Timberwolves: Szkutta, Schmid je 2, Eitler, Bizjak, Houghtaling, Brier, Zivkovic, Godwin, Erbay, Götz, Graf

 

Vienna DC Timberwolves/1

Beim dritten Mini 2 Turnier konnte man im Team der DC Timberwolves 1 eine deutliche Steigerung zu den beiden vorherigen Turnieren erkennen.

16:30 Vienna DC Timberwolves/1 vs Basket Dukes                                                                        39:58

Im high scoring Spiel gegen eine starke Mannschaft aus Klosterneuburg wurde das Match zwar verloren, aber die Leistung war ziemlich ansprechend, vor allem im Angriff. Man konnte viel Ballbewegung und schönes Zusammenspiel unserer Kids sehen.

Das freut das Trainerteam natürlich umso mehr, da man in den letzten Wochen im Training vor allem das Passspiel und die Bewegung ohne Ball trainiert hat. Auch was die Einstellung betrifft und das Kämpfen um jeden Ball, war das schon sehr gut.

In der Defensive müssen wir noch eine Schippe zulegen, aber das sollten wir durch vermehrte 1 gegen 1 Übungen in den Griff bekommen.

Scorer Timberwolves: Murray 18, Kerekes 8, Konzet 4, Rynes 4, Leutmezer 2, Weissenbacher 2, Kirchner 1, Stubenvoll, Mahler

17:45 Basket Flames/1 vs Vienna DC Timberwolves/1                                                                  26:41

Im zweiten Spiel, gegen die Mannschaft der Mini Flames 1 des ewigen Rivalen Basket Flames, konnte unser Team an die ansprechende Leistung aus dem Spiel gegen Klosterneuburg anknüpfen. So gelang es uns zu Beginn durch einige Einzelaktionen rasch in Führung zu gehen und diese gegen die doch recht unerfahrene Flames Truppe sicher nach Hause zu spielen. Auch in dieser Partie waren wieder einige tolle Offensivaktionen zu sehen.

Scorer Timberwolves: Murray 14, Konzet 8, Leutmezer 6, Kirchner 6,  Fischer 4,  Kerekes 3, Rynes, Weissenbacher, Mahler, Stubenvoll

Im Großen und Ganzen konnte man beim dritten Turnier eine deutliche Steigerung unserer Teams in fast allen Bereichen sehen. Dies lässt uns in Kombination mit unserem doch immer noch enormen Steigerungspotential zuversichtlich auf die kommenden Turniere blicken.