Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU14/1: Starker Auftritt der Wolves gegen Lions

  • Veröffentlicht am Sonntag, 21. Januar 2018 17:13

Im ersten Spiel nach der Winterpause stand diesen Samstag Traiskirchen am Programm. Von Anfang an gelingt es den Wölfen das Tempo anzugeben und den Gegner dank der berüchtigten Wolves-Defense das Aufziehen der eigenen Offense schwer zu machen. Vienna D.C. Timberwolves besiegen Traiskirchen Lions Young & Wild mit 100: 54.

Die Gastgeber aus der Donaustadt starten hervorragend mit einem 9:0-Run innerhalb der ersten 2 Minuten in die Partie und behalten auch über das gesamte Spiel die Oberhand. Doch auch Traiskirchen kann mit der Zeit besser ins Spiel finden und verhindert, dass die Wolves schon im 1. Viertel davonziehen können. Auf Seiten der Wolves kommen bereits im 1. Viertel 11 von 12 Spielern zum Einsatz. Nicht zu letzt durch diese hohe Rotation bleiben die Lions auf Schlagdistanz dran. Stand nach dem 1. Viertel: 33:22 aus Sicht der Timberwolves.

Anfang des 2. Viertels kommt nun auch Tobi Voglsinger, welcher nach einem Bauchnabelbruch und daraufolgender OP, länger ausfiel zum Einsatz und erzielt prompt seine ersten 4 Punkte. Auch Luka Damjanac, der sein Comeback nach einem Unterarmbruch und gleichzeitig seinen ersten Auftritt in der diesjährigen Meisterschaft feiert, erzielt im 2. Viertel seinen ersten Korberfolg. Es folgt ein 22:1-Run der Wölfe, während die Lions aus Traiskirchen 5 Minuten lang keinen Korberfolg erzielen können. Das Viertel endet mit einem starken 32:7 für die Wiener und so lautet der Halbzeitstand 65:29.

Nach der Halbzeitpause sind die taktischen Vorgaben des Wolves-Trainers etwas strenger und das Spiel wird seitens der Wolves bewusst langsamer gemacht, um an der eigenen Set-Offense zu arbeiten. Zwar können die Wolves auch das 3. Viertel für sich entscheiden, doch ohne aus dem Fastbreak scoren zu dürfen, können die Donaustädter diese Spielzeit nur noch mit 1 Punkt für sich entscheiden. Spielstand nach dem 3. Viertel 81:44.

Auch im letzten Viertel bleiben die taktischen Vorgaben gleich. Doch nun kann man den Gegner bei 10 Punkten halten und so endet das Spiel 100:54 für die Vienna D.C. Timberwolves.

Vienna D.C. Timberwolves vs. Traiskirchen Lions Young & Wild 100:54 (33:22, 32:7, 16:15, 19:10)