Banner 2017

  abl
A+ A A-

Kantersieg gegen Basket Flames/2

  • Veröffentlicht am Samstag, 23. November 2013 01:21

 

Die mU14/1 verbucht einen klaren 138 - 11 Sieg gegen die junge Truppe der Basket Flames/2.

Die Wölfe beginnen die ersten 4 Minuten druckvoll mit einer Full-Court-Presse und können sich von Beginn an klar absetzten.
nach einem 35-0 Run gelingt es den Flames das erste Mal nach einigen unnötigen Fouls der Wölfe von der Freiwurflinie zu scoren. Die Wölfe rotieren bereits im ersten Viertel ausgiebig und jeder Spieler wird eingesetzt.

Über den restlichen Spielverlauf gelingt es allen Spielern sich in die Scorer-Liste einzutragen und einige schöne Aktionen werden kreiert (u.a. ein Alley-Oup übers Brett).
Die Wölfe bauen ihren Vorsprung kontinuierlich aus und lassen in keinem Viertel mehr als 4 Punkte zu.

ENDSTAND:

Vienna D.C. Timberwolves/1 vs. Basket Flames/2

138 - 11

STATS:
LEHRNER 31 P, 4 Reb, 8 Ass, 8 Stls, 1 TO
BRKIC 16 P, 7 Reb, 5 Ass, 6 Stls, 1 TO
NIKOLIC 16 P, 1 Reb, 5 Ass, 4 Stls
ROTTER 14 P, 3 Reb, 3 Ass, 3 Stls, 1 TO
KIRNBAUER 14 P, 7 Reb, 4 Ass, 5 Stls, 2 TO
GRADINGER 12 P, 3 Reb, 4 Ass
AMHA 10 P, 1 Reb, 6 Ass, 2 Stls
BRUNNER 9 P, 6 Reb, 3 Ass, 3 Stls, 2 TO
APPEL 6 P, 10 Reb, 1 Ass, 2 Stls, 3 TO
SISSON 6 P, 3 Reb, 3 Stls, 3 TO
JANDA 4 P, 2 Reb, 3 Ass, 1 TO

 

mU14/1 klarer Sieg gegen WAT11

  • Veröffentlicht am Freitag, 15. November 2013 04:32

Die mU14/1-Wölfe bleiben mit dem 89-41 Sieg gegen WAT11 weiterhin ungeschlagen in der laufenden Meisterschaft.

Die Wölfe müssen noch immer auf Brunner verzichten, der aber bereits am Montag wieder ins Training einsteigen kann.

Das Spiel wurde von Beginn an sehr krampfhaft geführt. Die Wölfe konnten sich zwar gleich absetzen, allerdings war es den Donaustädtern nicht möglich die Intensität hoch zu halten. Es folgten viele Fehlpässe, Fehlwürfe und unschöne Aktionen auf beiden Seiten. Die Wölfe verzeichneten allein in der 1. Halbzeit über 20 Turnover!

Halbzeitstand: 45 - 17

Auch die 2. Halbzeit verlief nicht viel besser. Zwar achteten die Wölfe nun mehr auf den Ball und es wurden nicht mehr so viele Turnover begangen, allerdings konnten die Wolves bei weitem nicht das von ihnen gewohnte Spiel führen. Obwohl WAT11 zum Teil nur zu dritt angriff, gelang es ihnen trotzdem in den beiden letzten Abschnitten jeweils 12 Punkte zu machen (!).

ENDSTAND: 89 - 41

"So wie heute dürfen wir uns nie wieder präsentieren. Anstatt das Tempo zu diktieren und das Spiel zu bestimmen, haben wir uns mit 30% zufrieden gegeben. Eine ganz schlechte Leistung heute! 41 erhaltene Punkte (darunter einige 1-0 Lay-Ups) sind viel zu viel. Wir werden die Intensität im Training deutlich erhöhen und uns in der Hinsicht auf jeden Fall bessern!" - Headcoach Aldin SARACEVIC


STATS:
ROTTER 17 P, 4 Reb, 4 Ass, 8 Stl, 5 TO
HOFBAUER 16 P, 8 Reb, 2 Ass, 4 Stl, 1 TO
AMHA 10 P, 7 Reb, 1 Stl, 3 TO
APPEL 10 P, 7 Reb, 2 Stl, 1 TO
NIKOLIC 10 P, 3 Reb, 3 Ass, 2 Stl, 2 TO
LEHRNER 8 P, 8 Reb, 9 Ass, 4 Stl, 5 TO
GRADINGER 6 P, 1 Reb, 1 Ass, 2 Stl, 2 TO
KIRNBAUER 4 P, 4 Reb, 1 Ass, 1 Stl, 2 TO
SCHROTT 4 P, 2 Stl, 6 TO
BRKIC 2 P, 6 Reb, 3 Ass, 6 Stl, 3 TO
JOVANOVIC 2 P, 3 Reb, 4 Ass, 1 Stl, 2 TO
JANDA 1 Stl