Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU16-ÖMS: Wichtiger Sieg gegen Traiskirchen

  • Veröffentlicht am Sonntag, 04. November 2018 16:34

Bereits am Sonntag, 4.11. stand das zweite ÖMS-Spiel an diesem Wochenende (Sieg gegen Oberwart) und das dritte Spiel in dieser Woche für unsere mU16/1 am Programm. Von Beginn an war man sich auf Seiten der Wolves der Stärken des Gegners bewusst. Umso größer war am Ende die Freude, dass man sich in diesem wichtigen Spiel gut präsentiert hat und am Ende mit einem 58:52-Sieg belohnt wurde.

Traiskirchen startet klar besser in die Partie und erspielt sich im 1. Viertel dank Kostic und Alpers einen 17:10-Vorsprung. Zwar kommen die Wolves immer besser ins Spiel und schaffen in der 18. Spielminute den Ausgleich zum 23:23, doch ein 7:0-Run in der vorletzen Spielminute vor der Halbzeitpause sorgt dafür, dass die Lions mit einer 32:26-Führung in die Pause gehen.

Im 3. Viertel geht es wie gewohnt für beide Teams weiter. Die Donaustädter Wölfe versuchen den Vorsprung zu verkürzen, doch Kostic (8 Punkte in Folge) & Co. halten dagegen und können ihre Führung auf 9 Punkte ausbauen. Im letzten Viertel schaffen die Wolves die Wende. Vor allem dank einer ausgezeichneten Defense und schon müden Lions, legen die Wolves angeführt von Neubauer (10 Punkte) und Kuchar (14 Punkte) in den ersten fünf Minuten einen 11:0-Run hin und können erstmals in diesem Spiel mit 2 Punkten in Führung gehen. Traiskirchen legt nach. Doch Kuchar bringt sein Team mit einem Dreier mit 3 Punkten in Führung. Die Lions dürfen im Anschluss an die Linie, verwandeln aber nur einen Freiwurf und verkürzen auf -2. Es folgen zwei wichtige Punkte von Redzepovic. Traiskirchen wird im Angriff wieder gefoult. Cobanoglu vergibt aber beide Freiwürfe. Auf der Seite der Wolves ist es Bachmayer (15 Punkte) der in der letzten Spielminute durch einen Layup den Sack zu macht und die Wolves mit 6 Punkten in Führung bringt. Da die Lions noch nicht im Bereich der Teamfouls sind, wir die Uhr zwar öfters durch taktische Fouls gestoppt, doch die Wolves bleiben an der Seitenlinie in Ballbesitz. Die letzten Sekunden spielen die Timberwolves die Zeit sehr souverän runter und gewinnen am Ende dank einem starken 4. Viertel (20:5) mit 58:52.

Traiskirchen Lions Young & Wild vs. Vienna D.C. Timberwolves 52:58 (17:10, 32:26, 47:38)

Scorer Timberwolves: Bachmayer 15, Kuchar 14, Neubauer 10, Seidl 6, Redzepovic 5, Sonnenburger & Kröss je 3, Repka 2, Karian & Okoro eingesetzt.

 

mU16-ÖMS: Wolves mit erstem Sieg

  • Veröffentlicht am Sonntag, 04. November 2018 16:05

WhatsApp Image 2018-11-03 at 14.14.54
Am Samstag, 3.11. waren die Oberwart Gunners in Wien bei den Timberwolves zu Gast. Obwohl Oberwart an diesem Tag nur einen Kader von sieben Personen aufbringen kann, können sie in der ersten Halbzeit gut mithalten. Vor allem im 1. Viertel sind es die Gunners die den Ton angeben. Sie outscoren die Wölfe in den letzten vier Minuten der ersten Spielzeit mit 10:3 und gehen mit 20:13 in das 2. Viertel. Danach holen die Wölfe angeführt von Redzepovic auf und können sich bis zur Halbzeitpause einen kleinen Vorsprung erspielen. Mit 35:33 für die Gastgeber geht es in die 2. Spielhälfte.

In der 2. Halbzeit bauen die Wölfe ihren Vorsprung weiter aus. Diesmal ist es Seidl, der für wichtige Punkte sorgt. Auf Seiten der Gunners spielt Mader (30 Punkte!) eine starke Partie. Doch dies ist diesmal zu wenig, um den tief besetzten Wolves noch gefährlich zu werden. Die Vienna D.C. Timberwolves schlagen die Oberwart Gunners 90:59.

Vienna D.C. Timberwolves - Oberwart Gunners 90:59 (13:20, 35:33, 65:47)

 

Scorer Timberwolves: Redzepovic & Seidl je 17, Kuchar 12, Neubauer & Bachmayer je 10, Schuecker 6, Karian, Repka & Sonnenburger je 4, Damjanac, Okoro & Fitzinger je 2.

mU16/1: Wolves qualifizieren sich für Pool A der RL

  • Veröffentlicht am Freitag, 28. September 2018 15:34

WhatsApp_Image_2018-09-29_at_20.23.45.jpegWolves verlieren im umstrittenen Auftaktspiel

Saisonauftakt für die mU16 in dieser Saison war aufgrund einer Neuerung bereits der 15.09. Hier trafen die Wolves auf die Dragons aus Mödling.

Nachdem die Wolves die 1. Halbzeit mit 5 Punten für sich entscheiden können. Gelingt den Dragons im 3. Viertel die Wende und sie übernehmen mit vier Punkten die Führung. Auch im letzten Viertel legen sie den besseren Start hin. Die Wolves schaffen es in den letzen zwei Minuten einen neun Punkte Rückstand aufzuholen und gleichen in der letzten Minute aus. Spielstand am Ende des 4. Viertels: 52:52. Als es in die Verlängerung gehen soll, stellen die Schiedsrichter einen Anschreibfehler fest. Neuer Stand 52:50 für die Hausherren aus Mödling.

Nach dem Spiel wird seitens der Wolves Protest eingelegt. Auch werden weitere Fehler ausfindig gemacht. Anhand des Videobeweises muss klar sein, dass das Spiel 51:51 zu werten gewesen wäre.

Wolves warten auf eine Entscheidung vom NBBV.

UBV Mödling Basketdragons - Vienna D.C. Timberwolves/1 52:50 (13:14, 21:26, 35:31, 52:50)

Wolves: Kuchar 13, Neubauer 11, Voglsinger 10, Sonnenburger 6, Redzepovic 3, Karian, Seidl, Okoro & Bachmayer je 2, Kröss, Schuecker & Fitzinger eingesetzt.

 

Wolves siegreich gegen BC Hallmann

Im zweiten Spiel der RL-Qualifikation trafen die Wolves auf den Stadtrivalen BC Hallmann. Das Spiel gestaltet sich die ganze Spielzeit über ausgeglichen. Nachdem das 1. Spiel offiziell verloren wurde galt es im 2. Spiel einen Sieg einzufahren. Hallmann erwischt aber den etwas besseren Start und legt bis zur Halbzeit mit drei Punkten Vorsprung vor. Im 3. Viertel gelingt es den Wolves das Momentum zum eigenen Gunsten zu nutzen und mit drei Punkten in Führung zu gehen. Das letzte Viertel versucht Hallmann aufzuholen. Die Wolves halten aber dagegen. Spielen das Match intelligent zu Ende und können sich mit 59:56 durchsetzen.

Vienna D.C. Timberwolves/1 - BC Hallmann Vienna 59:56

Wolves: Voglsinger 12, Seidl & Redzepovic je 9, Bachmayer 8, Neubauer 7, Repka 5, Sonnenburger 3, Karian, Schuecker & Damjanac je 2, Bacher eingesetzt.

 

Nachdem am Ende der Regionalliga-Qualifikation jedes der Teams mit einem Sieg da steht, zählt die Punkte Differenz. Hier zeichnet sich folgendes Bild ab:

1. BC Hallmann Vienna +2

2. Vienna D.C. Timberwolves +1

3. UBV Mödling Basketdragons -3

Somit belgen unsere Timberwolves den 2. Platz und sichern sich das 2. Ticket der Quali-Gruppe für den Pool A in der Regionalliga. Aufgrund dieser Sitation ziehen die Wolves ihren Protest aus dem ersten Spiels zurück und verzichten auf eine Neuaustragung.

 

mU16 ÖMS: Wolves erringen Gruppensieg in Qualifikationsrunde

  • Veröffentlicht am Sonntag, 30. September 2018 20:07

IMG_6100.jpgIn der Gruppe 7 traten UBV Mödling Basketdragons, die Alligators aus Deutsch-Wagram und die Veranstalter, Vienna D.C. Timberwolves aufeinander. 

 
Vienna D.C. Timberwolves - UDW Alligators 114:25 (30:6, 55:13, 87:18)
 
Eröffnet wurde die Gruppe 7 der ÖMS-Qualifikation durch das Spiel Vienna D.C. Timberwolves - Alligators. Während die Gastgeber dank ihres 15-Mann-Kaders die Qual der Wahl hatten, wenn sie einsetzen sollten, konnten die Alligators für die Qualifikation nur acht Spieler aufbringen. Schnell war klar, wer in diesem Spiel die Überhand behalten würde. Schon in den ersten drei Minuten legen die Timberwolves einen 15:0-Run hin. Zwar kommen die Alligators in der 4. Spielminute auch zum Scoren, doch gefährlich sollten sie den Wolves heute nicht werden. Das Spiel endet mit einem deutlichen 114:25 Sieg für die Gastgeber aus der Donaustadt.
 
Scorer Timberwolves:Bacher & Bachmayer je 16, Okoro 14, Kröss & Damjanac je 12, Seidl 11, Karian 8, Voglsinger 7, Redzepovic & Repka je 5, Sonnenburgerger & Fitzinger je 4.
 
Scorer Alligators:Demirarslan 8, Grandits 6, Sprenler 5, Buchmüller, Vollmann & Höß je 2, Haidinger & Daubner eingesetzt.
 
UBV Mödling Basketdragons - UDW Alligators 105:31 (32:6, 54:17, 81:24)
 
Im 2. Spiel des Tages ging es für Deutsch Wagram gegen UBV Mödling zur Sache. Auch hier sollte es ein eindeutiges Ergebnis geben. Mödling eröffnet wie erwartet stark und geht nach dem 1. Viertel mit 32:6 in eine komfortabel Führung. Angeführt von Konate, Wastl, Zobay P. und Borin lassen die Mödlinger auch in den folgenden Spielzeiten nichts anbrennen und sicher sich, sowie den Wolves durch ihren 105:31 Sieg gegen die Alligators die Teilnahme an der ÖMS.
 
Scorer Basketdragons:Konate 17, Wastl, Zobay P. & Borin je 14, Steinbach 7, Milosavljevic, Zobay A., Löb, Peternell & Berg je 6, Zimmerl 5, Lattorff 4.
 
Scorer Alligators:Sprenger 7, Demiraslan 6, Buchmüller 5, Daubner & Grandits je 4, Vollmann 3, Haidinger 2, Höß eingesetzt.
 
Vienna D.C. Timberwolves - UBV Mödling Basketdragons 75:59 (14:12, 35:31, 54:44)
 
Im 3. und somit letzten Spiel an diesem Tag standen sich die zu diesem Zeitpunkt bereits fixierten Aufsteiger gegenüber. Nachdem man aber schon in der Qualifikation der Regionalliga aufeinander traf und das Spiel mit 52:50 an die Mödlinger ging, wollte kein Team dem Gegner etwas Schenken. Das 1. Viertel gestaltet sich sehr spannend und keines der Teams kann sich einen nennenswerten Vorsprung erspielen. Mit 14:12 für die Timberwolves geht es in die 2. Spielperiode. Auch hier behalten die Wolves nur knapp die Überhand und können ihre Führung auf vier Zähler ausbauen. Nach der Halbzeit gleichen die Basketdragons aus, doch die Gastgeber erlauben nicht mehr und schaffen es auf acht Punkte davon zu ziehen. Mit einer 10-Punkte-Führung für die Timberwolves geht es in das letzte Viertel. Auch hier erweisen sich die Wolves heute als bessere Mannschaft und können ihre Führung weiter ausbauen. Nicht zu letzt durch die schlechte Freiwurfquote der Mödlinger im entscheidenden Viertel (4/13) können die Wolves auch das letzte Spiel mit 75:59 für sich entscheiden.
 
Scorer Timberwolves:Voglsinger 13, Redzepovic 11, Bacher 10, Repka & Bachmayer je 8, Karian & Neubauer je 6, Schuecker 5, Sonnenburger & Seidl 4, Krass & Damjanac eingesetzt
 
Scorer Basketdragons:Zimmerl 12, Milosavljevic & Löb je 9, Konate 8, Zobay P. 5, Wastl, Scheroga & Borin je 4, Lattorff & Peternell je 2, Steinach eingesetzt.

mU16 ÖMS: Sieg im ersten Viertelfinalspiel

  • Veröffentlicht am Samstag, 21. April 2018 15:55

Im ersten Spiel der Best-of-2 Serie konnten sich unsere mU16 Wolves gegen die Stadtrivalen Basket Flames durchsetzen und damit auf 1-0 in der Serie stellen. Bei den Wölfen fehlten Christoph Grossmann und Ankit Singh. 

Das Rückspiel findet kommenden Samstag um 12:30 im T-Mobile Dome statt.

 

Basket Flames vs. Vienna D.C. Timberwolves: 59-63 (15-13, 13-19, 14-22, 17-9)

 

Nach einem völlig ausgeglichenen ersten Viertel, gelang es den Flames die Kontrolle des Spiels zunächst an sich zu reißen. Die Wölfe antworteten aber mit drei erfolgreichen Dreipunktern und konnten so das Spiel noch offen halten. Ab Mitte des 3.Viertels überahmen die Wolves das Kommando und konnten den Vorsprung bis 4 Minuten vor Schluss auf +18 ausbauen. Bei den Wölfen foulten sich in weiterer Folge zwei Point-Guards aus, die Flames stellten auf Trap-Defense um und erwischten die Donaustädter damit eiskalt. In vier Minuten gelang es den Gastgebern 14 Punkte aufzuholen und damit mit nur -4 eine gute Basis für das zweite Spiel zu legen. 

Für die Wölfe stellt das Ergebnis zwar eine kleine Enttäuschung dar, dennoch wurde gezeigt, dass mit der nötigen Konzentration, der Final-Four-Einzug auf jeden Fall zu schaffen ist. 

 

Scorer: Stubenvoll 15, Lohr 13, Ringhofer 13, Krejcza 11, Fobi 9, Swait 2