Banner 2017

  abl
A+ A A-

MU19/2 gewinnt stark dezimiert gegen Flames/3 98:21

  • Veröffentlicht am Sonntag, 21. Oktober 2018 14:24

Mit nur 6 Spielern mussten die 2er gegen die Rookiemannschaft der Flames antreten. Obwohl von den 6 anwesenden Spielern nicht alle 100%ig fit antraten wurde einklarer 98:21 Sieg eingefahren.

MU19/2 ist Tabellenführer im Pool B

  • Veröffentlicht am Dienstag, 16. Oktober 2018 23:59

IMG 8158Timberwolves /2 gegen Timberwolves/3 (U16) 89:39

Im wolvesinternen ersten Saisonspiel der MU19 Meisterschaft des Pool-B setzten sich das Zweierteam gegen ein stark dezimiertes Dreierteam (U16/1) deutlich mit 89:39 durch.

 

Basket 2000 - Timberwolves/2   66:88

Mit einem hochkonzentrierten Start, ohne die fehlenden Spieler Felix, Stefan und Julian, spielten sich die Zweier bereits in den ersten 6 Minuten einen +15 Vorsprung heraus, der bis zum Viertelende noch auf 19 Punkte (8:27) anstieg. Auch das zweite Viertel wurde deutlich gewonnen was einen Halbzeitstand von 22:47 ergab. Im dritten und vierten Viertel änderte sich an dem Vorsprung nicht mehr viel. Alle Spieler kamen ausgiebig zu Spielzeit. Hervorzuheben ist vielleicht die 3erQuote unseres Center Ayman, der von vier Versuchen drei 3er verwandeln konnte. Endstand 61:88

mU19/2: Wolves mit Blamage in Simmering

  • Veröffentlicht am Montag, 16. April 2018 11:26

Trotz der klaren Favoritenrolle unserer Timberwolves gegen WAT11 Simmering, schaffen es die jungen Wölfe diesmal nicht ihre Überlegenheit auf dem Spielfeld umzusetzen und verlieren gegen WAT 11 mit 82:64.

Das Spiel startet relativ ausgeglichen. Simmering gibt vor und die Wölfe schaffen es immer wieder zu kontern. So endet das 1. Viertel mit 16:14 für die Gastgeber aus Simmering.

Im 2. Viertel ist WAT11 über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und sie schaffen es sich bis zwei Minuten vor der Halbzeitpause einen zwölf Punkte Vorsprung zu erspielen. Es folgt ein Timeout für die Timberwolves, kurze taktische Anweisungen und die Wolves schafft es innerhalb von zwei Mintunen von -12 auf +1 zustellen. Mit einem 35:34 aus Sicht der Wölfe geht es in die Halbzeitpause.

Im 3. Viertel ist aber von dem kurz entflammten Elan der Wolves nichts mehr zu sehen und WAT11 gibt abermals den Ton an. Die Gastgeber schaffen es abermals sich Stück für Stück abzusetzen und man geht mit 47:48 aus Sicht der Wolves in die letzte Spielezeit.

Hier setzen die Simmeringer noch einen drauf und üben in der Offense weiter Druck aus. Am Ende ist es ein deutliches 82:64 für WAT11 Simmering.

Kommentar des Coaches: "Wir waren haben heute nicht Basketball gespielt. Es hat schon damit angefangen, dass wir nicht in der Lage sind für ein Tischorgan zu sorgen. Auf dem Spielfeld sind wir dann genauso passiv: In der Offense ist keinerlei Bewegung zu sehen. Höchstens ein 1on1 bzw. 1on3 oder ein 3-Punkte-Wurf zu verzeichnen. In der Defense wird nicht zurück gelaufen. Die besten Spieler waren heute unsere aushelfenden mU16-Spieler Stefan Visnjic und Ankit Singh. Wo der Rest heute war ist mir ein Rätsel, aber sicherlich mit dem Kopf nicht am Spielfeld!"

WAT11 vs Vienna D.C. Timberwolves/2 82:64 (16:14, 18:21, 23:13, 25:16)

 

mU19/2: Aus im Viertelfinale

  • Veröffentlicht am Montag, 30. April 2018 13:30

Am Sonntag spielte die mU19/2 der Vienna D.C. Timberwolves zu Gast in der Boerhaavegasse gegen WAT3 Capricorns/1. Obwohl unsere Wölfe es schaffen das Spiel über drei Viertel offen zu halten. Müssen sie sich nach einem harten Kampf 88:68 geschlagen geben.

Die Capricorns starten gut in die Parite und können sich früh einen 7-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Doch die Timberwolves angeführt von Eduard Brieber und Tomi Belovukovic verhindern, dass die Landstraßer Basketballer weiter davonziehen. Spielstand am Ende des 1. Viertels 22:15.

Im 2. Viertel geben die Timberwolves alles und können bis zu Ende der 1. Halbzeit auf fünf Punkte herankommen. Diesmal sind es vor allem Ayman Tabib und Jakob Lohr, die die Verantwortung übernehmen. Mit 38:33 geht es in die Halbzeitpause.

Anfang der 2. Halbzeit kommen die Donaustädter Wölfe auf drei Punkte heran, doch WAT3 kontert prompt und stellt wieder auf fünf Punkte Unterschied. Ehe ab der 27. Spielminute die Timberwolves aus ein paar wichtigen Possesions keinen Vorteil nutzen könenn und bis Ende des 3. Viertels auf 60:51 zurückfallen.

In der letzten Spielzeit übernehmen die Capricorns dann das Spiel und outscoren die Timberwolves mit 28:17. WAT3 besiegt die Vienna D.C. Timberwolves mit 88:68. So endet die Saison für unsere mU19/2 im Viertelfinale und WAT3 zieht verdient ins Wiener Halbfinale ein.

WAT3 Capricorns/1 vs Vienna D.C. Timberwolves/2 88:68 (22:15, 16:18, 22:18, 28:17)

 

mU19/2: Wolves siegreich gegen UBBC Gmünd

  • Veröffentlicht am Sonntag, 08. April 2018 10:43

Heute spielten die Vienna D.C. Timberwolves gegen UBBC Gmünd. Von Beginn an sind unsere Wölfe die tonangebende Mannschaft und können die Partie mit 123:48 für sich entscheiden.

Schon im 1. Viertel verschaffen sich die Donaustädter einen komfortablen Vorsprung. Sie führen nach fünf Spielzeit mit 12:5 und gehen mit 31:12 in das 2. Viertel.

Auch hier bleibt der Druck den die Wölfe ausüben der selbe und sie erhöhen bis zur Halbzeit auf 64:24.

Nach der Halbzeitpause setzen die Gastgeber sogar noch einen drauf und scoren unglaubliche 40 Punkte in zehn Minuten und stellen somit auf 104:38, bevor es in die letzte Spielzeit geht.

Im 4. Viertel gehen die Timberwolves schließlich etwas runter vom Gas und beenden das Spiel mit 123:48 aus Sicht der Wölfe.

Vienna D.C. Timberwolves/2 vs. UBBC Gmünd 123:48 (31:12, 33:12, 40:14, 19:10)