Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU19/2: Wolves überzeugen gegen Wr. Neustadt

  • Veröffentlicht am Sonntag, 14. Januar 2018 17:24

Nach der Winterpause stand für die Donaustädter Wölfe Wiener Neustadt am Programm. Das Ziel war fokussiert ins erste Spiel im Jahr 2018 zu gehen und die vorgegebenen Aufgaben umzusetzen.

Dies gelang über weite Strecken des Spiels sehr gut. Lediglich die Verteidigung abseits vom Ball ist noch ausbaufähig. Wolves gewinnen das erste Aufeinandertreffen gegen die Niederösterreicher aus Wr. Neustadt souverän mit 91:46.

Von Beginn an geben die Vienna D.C. Timberwolves den Ton an und können sich in den ersten 5 Minuten eine 8:0-Führung erspielen, ehe die Niederösterreicher ihre ersten Punkte erzielen. Unsere Donaustädter Wölfe können das 1. Viertel mit 22:8 für sich verbuchen.

Ähnlich konstant geht es auch weiter. Immer mehr kommt die Offense Maschinerie der ins Laufen und so steht es nach der 1. Halbzeit 49:23 für die Wölfs. Angemerkt sei, dass bereits hier alle zehn Timberwolves zum Einsatz kamen und auch gut ihren Job machen.

Mitte des 3. Viertels wird dann an taktischen Feinheiten gearbeitet, um verschiedene Szenarien zu üben. Auch das klappt gut. Zwar wird die Offense unserer Wölfe so etwas gebremst, dafür aber wichtige Erfahrungen gesammelt. Auch in der Defense wird nun verdoppelt, welches sehr gut klappt.

Mit 74:32 aus Sicht der Wolves geht es in die letzte Spielphase, in der unsere Wölfe nun Offensiv wieder befreiter aufspielen dürfen, dafür aber ihr 2-3-Zone üben können. Insgesamt überzeugen die Vienna D.C. Timberwolves mit einem starken 91:46-Sieg gegen Wiener Neustadt.

Vienna D.C. Timberwolves vs. Wiener Neustadt Blue Devils 91:46 (22:8, 27:15, 25:9, 17:14)

mU19/2: Wolves besiegen UWW

  • Veröffentlicht am Sonntag, 14. Januar 2018 17:18

Im letzten Spiel vor der Winterpause spielen die Wolves das Rückspiel gegen UWW und können sich abermals deutlich durchsetzen. Im Gegensatz zum letzten Wochenende stehen Coach Sztangierski in dieser Partie alle Spieler zur Verfügung. So können die Timberwolves sich zu Ende des 1. Viertels eine kleine Führung von 14:9 erspielen. Ähnlich geht es in der näschsten Spielzeit weiter. Zwar spielen UWW diesmal gut mit, doch trotzdem wächst die Führung der Wovles. Spielstand zur Halbzeitpause lautet 33:24.

Auch das 3. Viertel gestaltet sich ähnlich und die Wolves bauen ihre Führung auf 50:38 aus, ehe sie in der letzten Spielzeit noch einen Gang zu legen können und die Partie mit 77:48 für sich entscheiden.

Vienna D.C. Timberwolves/2 vs. UWW 77:48 (14:9, 19:15, 17:14, 22:10)

MU19/2: Gegen Zonendefense noch keine Antwort parat

  • Veröffentlicht am Sonntag, 26. November 2017 16:45

Die mU19/2 der Vienna D.C. Timberwolves verliert ihr zweites Spiel in Folge. Diesmal gegen ein klar stärkeres Union Döbling Team, gegen die man sich mit 61:82 geschlagen geben muss.

An diesem Wochenende stand für die Timberwolves Union Döbling am Programm. Die Döblinger sind alte Bekannt, mit denen man in den letzten Jahren immer wieder Probleme hatte. So wusste man von Anfang an, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Während die Wölfe noch solide in das 1. Viertel starten und den Döblinger Parole bieten können, schaffen es die Gastgeber nach einem 20:18 nach der 1. Spielzeit sich im 2. Viertel einen kleinen Polster zu erspielen. Durch eine 2-3-Zone, auf die die Wolves keine Antwort finden, können sich die Döblinger immer weiter absetzen und gehen mit einem 43:32 aus Sicht der Union in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit geht es in ähnlicher Manier weiter. Döbling verteidigt mit einer 2-3-Zone, gegen die die Timberwolves immer wieder anstoßen. Stand nach dem 3. Viertel ist 62:44 für Union Döbling.

Im letzten Viertel versuchen die Wölfe nochmal dagegen zu halten, doch es reicht nicht aus, um auch nur diese eine Spielzeit für sich verbuchen zu können. Auch in der letzten Spielzeit ziehen unserer Donaustädter den kürzeren und beenden das Spiel mit 82:61 aus Sicht der Gastgeber.

Union Döbling vs. Vienna D.C. Timberwolves/2 82:61 (22:18, 23:14, 19:12, 20:17)

mU19/2: Siegreich auch gegen Flames/2

  • Veröffentlicht am Sonntag, 14. Januar 2018 17:17

Im Rückspiel gegen Flames/2 lassen die Wölfe aus der Donaustadt wieder einmal nichts anbrennen und können so an diesem Wochenende bereits den 2. Sieg verbuchen. Das 1. Viertel gestaltet auf beiden Seiten sehr offensiv. Dennoch behalten die Wölfe die Oberhand und starten mit 26:18 in das 2. Viertel. Hier drehen sie nun komplett auf und legen einen 21:0-Run hin und gehen mit 59:25 in die Halbzeitpause.

Im 3. Viertel versuchen die Gäste wieder dagegen zu halten, doch unser Wolfsrudel ist nicht zu stoppen. Spielstand nach drei Spielzeiten: 86:41 aus Sicht der Vienna D.C. Timberwolves. Zu Anfang der letzten Spielzeit legen die Basket Flames einen guten Start hin, doch nach 34. Spielminuten ist die Luft aus und die Gäste müssen sich geschalgen geben. Es folgt ein sechs minütiges Punktefeuerwerk von seiten der Donaustädter, welches durch die Schlusssirene und mit einem 28:0-Run endet.

Vienna D.C. Timberwolves/2 vs. Basket Flames/2 120:49 (26:18, 33:7, 27:16, 34:8)

mU19/2: Wölfe unterliegen einem zu starken UAB-Team

  • Veröffentlicht am Samstag, 11. November 2017 21:49

Timberwolves verlieren gegen stark aufspielende UAB 80:56.

Obwohl die Wölfe etwas besser ins Spiel starten, ein 3er von Brieber gleich zum Auftakt des Spiels, hält UAB dagegen und übernimmt in der 5. Spielminute die Führung. UAB scort im 1. Viertel 22 Punkte, davon 8 Freiwürfe (8/10), während die Wölfe auf 16 Zähler kommen. Zwar verteilt sich die Scoringlast ausgeglichen, doch unsere Donaustädte können aufgrund der Zonendfense von UAB in 5 Minuten Spielzeit nur 3 Punkte zu erzielen, Dies führt dazu, dass die Wolves nach der 1. Spielzeit 16:22 hinten liegen.

Das 2. Viertel gestaltet sich ähnlich. Es ist wieder die Zonendefense des Gegners, was den Donaustädtern zu schaffen macht. Die Wölfe schaffen es in den ersten 8 Minuten des 2. Vietels nur 2 Punkte zu erzielen und kommen im gesamten 2. Viertel auf 9 Zähler. Halbzeitstand 25:39 aus Sicht der Wolves.

Auch in der 2. Halbzeit ändert sich nicht viel. Bei den Wölfen stößt keine taktische Veränderung auf fruchtbaren Boden. Immer wieder prallen die Angriffsversuche an der 2-3-Zone von UAB ab. Hier und da gelingt es den Wölfen zwar ein Fastbreak, die Punkteausbeute hält sich aber wieder in grenzen. Punktestand nach dem 3. Viertel: 33:55 aus Sicht der Donaustädter.

Zwar gelingt, es Faiz Sufi dem Spiel der Wolves wieder Leben einzuhauchen. Auch Marvin Hu und Mak Kokorovic bringen neu Energie aufs Feld, doch um UAB gefährlich zu werden, reicht es heute nicht mehr aus. Endstand 56:80 aus Sicht der Wolves

UAB vs. Vienna D.C. Timberwolves/2 80:56 (22:16, 17:09, 16:08, 25:23)