Banner 2017

  abl
A+ A A-

mU19/3: Wolves verlieren in Tulln

  • Veröffentlicht am Freitag, 02. Dezember 2016 08:04

Das Spiel fängt sehr schwer für die jungen Wölfe an. Man spielt mit hohem Tempo, aber die Wölfe schaffen es nicht, mit Tulln mitzuhalten. Man steht gut, aber der Weg zum Korb wird von Tulln sehr gut verteildigt. Nach den ersten 10 Minuten steht es 8:16 aus der Sicht der Wölfe.

Das zweite Viertel beginnt und es stehen jetzt neue Wölfe auf dem Parkett. Man trifft sogar einen Dreier, aber leider ist das auch das einzige Highlight der Wölfe in diesen 10 Minuten. Tulln stürmt immer schneller und es geht mit -27 in die Pause.

Nach der Pause brauchen die Wölfe, bis sie wieder in das Spiel finden und man lässt weitere Punkte zu. Erst ab der 23 Minute wachen die jungen Wölfe auf. Jetzt kämpft man auf Augenhöhe. Zwar ist der Punkteunterschied groß, aber die jungen Wölfe geben nicht auf. Belovukovic übernimmt das Spiel der Wölfe und punktet 16 Punkte im dritten Viertel!

In den letzten 10 Minuten setzten die jungen Wölfe weiter an der Performance des dritten Viertels an. Stoppen Tulln schon besser und vorne sieht es besser aus. Belovukovic kämpft weiter und am Ende des Spieles punktet er mit 40 Punkten!

„Die Jungs waren am Anfang noch sehr aufgeregt und man kam nicht so richtig in das Spiel rein. Leider brauchten wir über 20 Minuten, um das Spiel in eine gerade Linie zu stellen. Die Jungs trafen sogar 6 Dreier, aber das Spiel war schon nach der ersten Hälfte in den Händen von Tulln. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Die Jungs haben sich besser bewegt und waren zielsicherer,“ sagte Trainer Radicevic nach dem Spiel.

BBC Tulln vs Vienna D.C. Timberwolves/3 a.k. 88:54 (18:8; 23:6; 27:20; 20:20)

Timberwolves: Belovukovic 40Pkt, Schmidt und Njondimackal 4 Pkt, Hu und Yatan 3 Pkt, Zaben, Shehata und Ilic