Banner 2017

  abl
A+ A A-

Wu14 Kantersieg zum Saisonstart im Pool B

  • Veröffentlicht am Sonntag, 23. Oktober 2016 22:13

Am Samstag, 22.10.2016 traten die jungen Wölfinnen der Wu14 Mannschaft ersatzgeschwächt gegen Vienna 87 im Pool B der Regionalliga an. Zu den Starting Five Spielerinnen FISCHER und MURRAY, fehlten auch HEINZ, REICHEL und BRIER.

Rechtzeitig vor Spielbeginn fanden sich die restlichen 7 Spielerinnen motiviert in der Steigenteschgasse ein. Erfreulich war, dass SCHROTT nach langer Verletzungspause wieder aufs Parkett konnte.

Von der ersten Minute an ließen die Wölfinnen nichts anbrennen und zeigten mit einem 7:0 Run gleich zu Beginn, wer als Sieger das Spielfeld verlassen sollte. Durch eine konsequente Defense konnten viele Ballgewinne erzielt werden und diese wurden auch erfolgreich verwertet. Nach dem ersten Viertel führten die Wölfinnen mit 23:10.

Zu Beginn des zweiten Viertels schlichen sich kurzzeitig kleine Konzentrationsfehler bei den Wölfinnen ein und Vienna 87 konnte leicht scoren und war nur mittels eines Fouls zu bremsen. Um das Momentum der Mädchen von BC Vienna zu unterbrechen, wurde kurzerhand ein TimeOut genommen. Die Wölfinnen konnten sich kurz erholen und starteten danach wieder voll durch. Es konnte sowohl in der Defense als auch in der Offense alles was im TimeOut besprochen umgesetzt wurden. Die Mädchen kämpften in der Defense und ließen nur 4 Punkte der Gegnerinnen zu. In der Offense zeigten die Mädchen auch ihre Stärke von Außen, sowie schönes TeamPlay. Halbzeitstand 41:16 für die Wölfinnen.

Auch nach der Halbzeitpause hatten die jungen Donaustädterinnen, wie auch schon im zweiten Viertel, gewisse Anlaufschwierigkeiten. Nach einer kurzen Ansprache des Coaches in der 3ten Minute gingen die Mädels wie ausgewechselt aufs Spielfeld. Ab diesem Zeitpunkt wurde den Gegnerinnen kein Korb mehr erlaubt und mit einem 20:0 Run zeigten die Mädels was wirklich in ihnen steckt. Stand nach 30 Spielminuten 64:19 für die Wölfinnen.

Auch im letzten Viertel zeigten die Wölfinnen mit schönen Aktionen in der Offense auf und arbeiteten hart in der Defense. So wurden den Mädchen von Vienna87 nur 6 Punkte erlaubt. Offensive probierte man Neues aus und konnte als Team aufzeigen. Endstand 82:25 für die Vienna DC Timberwolves.

Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass sich sechs, der sieben anwesenden Spielerinnen, in die Scoringliste eintragen konnten.