Banner 2017

  abl
A+ A A-

Zweiter ÖMS Sieg der WU16

  • Veröffentlicht am Dienstag, 13. November 2018 13:28

Dank eines starken dritten Viertels bezwingen die Vienna D.C. Timberwolves die Gäste aus Graz.

Nach einem holprigen Start der Gastgeberinnen geht Graz in der 5. Minute mit 10:2 in Führung. In der Offense werden zu viele einfache Punkte liegengelassen und in der Defense nicht konsequent verteidigt. Lili Schwarzenecker versenkt in dieser Phase einen And-One Dreipunkter und kann somit 4 Punkte auf das Konto der Wolves verbuchen.

Score nach 10 Minuten: 14:18

Das zweite Viertel verläuft ausgeglichen. Die Wölfinnen kommen langsam in Schwung und können phasenweise ihr Potential zeigen.

Halbzeitstand: 31:31

Nach dem Seitenwechsel starten wir deutlich konzentrierter in das Spiel und können unsere Würfe hochprozentig verwerten. Dank einigen starken Minuten im dritten Viertel (11:0 run) setzen wir uns zwischenzeitlich mit 21 Punkten Vorsprung ab. Wir geben die Führung nicht mehr ab und können unseren zweiten ÖMS Sieg einfahren.

 

Vienna D.C. Timberwolves – UBI Graz 64:56 (14:18, 31:31, 55:39)

 

Scorer Vienna D.C. Timberwolves:

Baydanov 22, Trailovic 18, Schwarzenecker 11, Santos 7, Arezina 4, Fischer 2

Scorer UBI Graz:

Nimmrichter 17, Kolle 12, Martini 12, Cooke 6, Oriakhi 5, Mühlögger 2, Holzner 2

wU16-ÖMS: Overtime-Niederlage im Derby

  • Veröffentlicht am Dienstag, 23. Oktober 2018 06:52

Das wU16-Team der Vienna D.C. Timberwolves verliert das ÖMS-Spiel gegen Titelverteidiger Basket Flames am Samstag im T-Mobile Dome unglücklich 74:82 nach Overtime.

Nachdem die jungen Wölfinnen den besseren Start erwischen, liegen sie nach 6 Minuten 12:5 vorne, ehe die Basket Flames einen Gang höher schalten und auf 2 Punkte herankommen. 20:18 lautet der Spielstand nach dem ersten Viertel.

Das zweite Viertel verläuft sehr ausgeglichen. Viele Führungswechsel und aggressive Defense beider Teams prägen diese Phase des Spiels. Pausenstand: 32:34.

Flames in der Overtime stärker

Nach dem Seitenwechsel sind sehenswerte Spielzüge zu sehen, die Wölfinnen drehen das Spiel und gehen mit 4 Punkten Vorsprung in das letzte Viertel.

Leider gelingt es nicht, diesen Vorsprung auszubauen, die Gäste kommen angeführt von Khamis und Vukicevic einmal mehr zurück – es geht in die Verlängerung. Spielstand nach 40 Minuten: 66:66.

In der Verlängerung ist für uns leider nichts zu holen. Die Basket Flames scoren in nur 5 Minuten 16 Punkte und gehen somit verdient als Sieger vom Feld.

wU16-ÖMS, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves - Basket Flames 74:82 n.V. (20:18, 32:34, 55:51, 66:66)

Scorer Timberwolves: Trailovic 29, Baydanov 16, Fischer 8, Santos 8, Schwarzenecker 8, Sankova 3, Heinz 2

Scorer Flames: Vukicevic 27, Khamis 20, Rodhammer 13, Trdlickova 12, Pema 6, Katoch 4

wU16 ÖMS: knapper Sieg gegen Linz

  • Veröffentlicht am Samstag, 07. April 2018 16:00

BBC Young Devils LINZ AG vs. Vienna DC Timberwolves: 53-55 (8-9, 16-11, 14-16, 15-19)

 

Das heutige Spiel war kein Leckerbissen für Freunde des gepflegten Basketballs, aber es war sehr spannend. Viele (ungezwungene) Ballverluste und eine schwache Wurfquote auf beiden Seiten prägten diese Begegnung. Oft wechselt die Führung, so richtig abzusetzen vermochte sich niemand. Erst zwei Minuten vor Ende schienen sich die Gäste aus Wien uneinholbar davonzuziehen und sahen bereits wie der sichere Sieger aus (53:44 aus Wiener Sicht). Doch die Linzerinnen steckten nicht auf, schafften einen 9:0 Run innerhalb einer Minute und konnten ausgleichen.  Sechs Sekunden vor Spielende nahmen die Timberwolves eine Auszeit und konnten in der eigenen Spielhälfte einwerfen. Danach wickelten sie ihren besprochenen Spielzug ab. Die Linzerinnen, die die Mannschaftfoulgrenze noch nicht erreicht hatten, waren nicht mehr in der Lage zu foulen und so gelang Baydanov ein Korbleger mit der Schlusssekunde, der das Spiel für die Wienerinnen entschied. 

 

Scorer: Trailovic 23, Baydanov 19, Kindl 7, Heinz 6

wU16-ÖMS: Gute Offense gegen Favorit Oberwart

  • Veröffentlicht am Montag, 15. Oktober 2018 10:50

Die Wölfinnen mussten im ersten ÖMS-Spiel am Sonntag bei den Oberwart Gunners eine Niederlage hinnehmen. Nach starker erster Halbzeit verloren wir zum Schluss doch klar mit 67:93.

Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen, in den ersten 17 Minuten des Spiels wechselte immer wieder die Führung. Viki Trailovic hatte nach dem ersten Viertel bereits 12 Punkte (insgesamt 30!) am Konto. Leider ist es uns defensiv nicht gelungen, die offensiv sehr starke Truppe der Gunners auf legale Weise zu stoppen und so mussten wir 3 Minuten vor dem Seitenwechsel 9 Punkte von der Freiwurflinie hinnehmen. In dieser Phase konnten die Wölfinnen leider nicht scoren, somit hieß der Halbzeitstand: 35:46.

In der zweiten Spielhälfte traf Oberwart nun auch hochprozentig von außen und setzte sich weiterhin ab.

Großes Lob an die Mannschaft, die offensiv eine super Leistung zeigen konnte. Defensiv ist aber noch einiges zu tun, um mit den Top-Mannschaften 40 Minuten mitspielen zu können.

Scorer Timberwolves: Trailovic 30, Santos 14, Baydanov 10, Schwarzenecker 7, Fischer 4, Heinz 2

wU16 ÖMS: knappe Niederlage trotz toller Leistung

  • Veröffentlicht am Dienstag, 20. März 2018 15:22

Unsere wU16 muss sich leider im vermutlich entscheidenden ÖMS Spiel gegen die Basket Flames knapp geschlagen geben. Unsere Mädels zeigten sich aber von ihrer besten Seite und haben bis zum Schluss tapfer gekämpft. Leider ist man nun auf eine Niederlage der Döblinger in ihrem letzten ÖMS Spiel angewiesen, um noch eine Chance auf einen Final-Four Platz zu haben. 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Basket Flames: 59-68 (19-16, 15-18, 14-9, 18-23)

 

Das erste Viertel verlief ziemlich ausgeglichen, endete jedoch mit 16:12 für die Flames. Auch im zweiten Viertel agieren beide Teams über weite Strecken auf Augenhöhe. Halbzeitstand: 27-34

Nach Seitenwechsel konnten sich die Wolves sehr gut beweisen, kämpfen sich stark zurück und gehen sogar zeitweise in Führung, müssen dann aber mit einem 4 Punkte Rückstand in das letzte Viertel gehen. Im letzten Viertel wird es noch mal sehr spannend. Beide Teams schenken sich nichts und können einige schöne Spielzüge kreieren. Der Kampfgeist war bei beiden Teams zu sehen, jedoch konnten sich die Flames schlussendlich dank (zu) vieler Fastbreak Punkte im letzten Viertel schlussendlich doch durchsetzen. 

 

Scorer Timberwolves: Baydanov 27, Trailovic 19, Fischer 6, Grbic 5, Coric 2