Banner 2017

  abl
A+ A A-

wU16 ÖMS: knapper Sieg gegen Linz

  • Veröffentlicht am Samstag, 07. April 2018 16:00

BBC Young Devils LINZ AG vs. Vienna DC Timberwolves: 53-55 (8-9, 16-11, 14-16, 15-19)

 

Das heutige Spiel war kein Leckerbissen für Freunde des gepflegten Basketballs, aber es war sehr spannend. Viele (ungezwungene) Ballverluste und eine schwache Wurfquote auf beiden Seiten prägten diese Begegnung. Oft wechselt die Führung, so richtig abzusetzen vermochte sich niemand. Erst zwei Minuten vor Ende schienen sich die Gäste aus Wien uneinholbar davonzuziehen und sahen bereits wie der sichere Sieger aus (53:44 aus Wiener Sicht). Doch die Linzerinnen steckten nicht auf, schafften einen 9:0 Run innerhalb einer Minute und konnten ausgleichen.  Sechs Sekunden vor Spielende nahmen die Timberwolves eine Auszeit und konnten in der eigenen Spielhälfte einwerfen. Danach wickelten sie ihren besprochenen Spielzug ab. Die Linzerinnen, die die Mannschaftfoulgrenze noch nicht erreicht hatten, waren nicht mehr in der Lage zu foulen und so gelang Baydanov ein Korbleger mit der Schlusssekunde, der das Spiel für die Wienerinnen entschied. 

 

Scorer: Trailovic 23, Baydanov 19, Kindl 7, Heinz 6

wU16 ÖMS: knappe Niederlage trotz toller Leistung

  • Veröffentlicht am Dienstag, 20. März 2018 15:22

Unsere wU16 muss sich leider im vermutlich entscheidenden ÖMS Spiel gegen die Basket Flames knapp geschlagen geben. Unsere Mädels zeigten sich aber von ihrer besten Seite und haben bis zum Schluss tapfer gekämpft. Leider ist man nun auf eine Niederlage der Döblinger in ihrem letzten ÖMS Spiel angewiesen, um noch eine Chance auf einen Final-Four Platz zu haben. 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Basket Flames: 59-68 (19-16, 15-18, 14-9, 18-23)

 

Das erste Viertel verlief ziemlich ausgeglichen, endete jedoch mit 16:12 für die Flames. Auch im zweiten Viertel agieren beide Teams über weite Strecken auf Augenhöhe. Halbzeitstand: 27-34

Nach Seitenwechsel konnten sich die Wolves sehr gut beweisen, kämpfen sich stark zurück und gehen sogar zeitweise in Führung, müssen dann aber mit einem 4 Punkte Rückstand in das letzte Viertel gehen. Im letzten Viertel wird es noch mal sehr spannend. Beide Teams schenken sich nichts und können einige schöne Spielzüge kreieren. Der Kampfgeist war bei beiden Teams zu sehen, jedoch konnten sich die Flames schlussendlich dank (zu) vieler Fastbreak Punkte im letzten Viertel schlussendlich doch durchsetzen. 

 

Scorer Timberwolves: Baydanov 27, Trailovic 19, Fischer 6, Grbic 5, Coric 2

wU16-ÖMS: Wichtiger Sieg gegen WAT 3!

  • Veröffentlicht am Montag, 26. Februar 2018 16:15

Das wU16-Team der Vienna D.C. Timberwolves feiert am Samstag im T-Mobile Dome einen wichtigen 67:57-Sieg gegen die WAT 3 Capricorns! Nach der bitteren Niederlage gegen Döbling stehen die Chancen auf einen Final-Four-Einzug nun wieder deutlich besser.

Klare Halbzeit-Führung

Spannung versprach das Aufeinandertreffen der beiden Wiener Mannschaften von Beginn weg. Nachdem sich die Capricorns im Hinspiel noch mit 65:57 durchsetzen konnten, wollten sich die Wölfe aus der Donaustadt im Rückspiel besser präsentieren. Beide Teams agierten anfangs auf Augenhöhe.

Die Wölfe konnten zunächst eine kleine Führung behaupten. Die Spielerinnen der Capricorns ließen sich allerdings nicht abschütteln und konnten sich immer wieder rankämpfen. Erst nach 16 Minuten gelang es den Wölfen mit einem 12-0 Run etwas abzuziehen und sich somit bis zur Halbzeit auf 15 Punkte abzusetzen.

Sieg im direkten Duell dank Buzzer-Beater

WAT3 zeigte sich davon nach Seitenwechsel aber keineswegs beeindruckt und konnte sich dank einer stark aufspielenden SCHUCH innerhalb von acht Minuten auf drei Punkte zurückkämpfen. Erst in den letzten beiden Minuten des dritten Viertels gelang es den Wolves wieder besser ins Spiel zu finden und sich erneut etwas abzusetzen.

Im letzten Viertel erwischten zunächst die Wölfe den besseren Start und konnten sechs Minuten vor Schluss die Führung erneut auf 12 Punkte ausbauen. Doch wiederum bewiesen die Capricorns unglaublichen Kampfgeist und großes Herz und kämpften sich angeführt von NINDL und PAULI innerhalb von 5 Minuten auf 3 Punkte zurück. In der letzten Minute zeigten die Wölfe allerdings Nervenstärke und konnten dank TRAILOVIC wichtige Freiwürfe verwerten. Den Capricorns gelang es offensiv nicht mehr durchzubrechen und dank eines Buzzer-Beater Dreiers von BAYDANOV konnten die Wölfe sogar das direkte Duell für sich entscheiden.

wU16-ÖMS, Samstag, T-Mobile Dome:

Vienna D.C. Timberwolves vs. WAT 3 Capricorns 67:57 (18:16, 20:7, 11:18, 18:16)

Scorer Wolves: Baydanov 22; Trailovic 21; Kindl u. Santos je 8; Coric 4; Grbic u. Bojkic je 2

Scorer WAT 3: Nindl 17; Schuch 14; Pauli 12; Kluger 6; Buzus, Kujawa, Herzog und Heigl je 2

wU16 ÖMS: knappe Niederlage gegen Gunners

  • Veröffentlicht am Montag, 12. März 2018 11:50

Oberwart Gunners vs. Vienna DC Timberwolves 51:49 (10:12, 10:10, 11:10, 20:17)

In einem heiß umkämpften Spiel behalten die Gunners am Ende die Nerven und die Oberhand.

Nach einem besseren Start der Gäste aus Wien (6:0) kämpfen sich die Gunners Girls bis in die neunte Minute auf 10:10 heran. Am Ende des Viertels verwerten die Wienerinnen nur 2 von vier Freiwürfen und so geht es mit 10:12 in die erste Pause. Das zweite Viertel verläuft ausgeglichen, wobei beide Teams alles geben und den Sieg holen wollen. Die Gunners lassen sich zwar nicht abschütteln, es gelingt ihnen aber noch nicht, die Führung zu übernehmen - auf jeden Angriff der Oberwarterinnen finden die Timberwolves eine Antwort. Nach der Pause gehen die Oberwarterinnen zum ersten Mal in Führung. Dies können sie aber noch nicht nutzen, antworten die Gäste doch mit einem 6:0 Run. Vor der letzten Pause liegen die Gunners mit minus eins zurück. Das letzte Viertel bringt den Zuschauern Spannung bis zur vierzigsten Minute. Die Führung wechselt mehrmals, wobei kurz vor Ende der Begegnung die Oberwarterinnen knapp vorne liegen. Die Timberwolves haben aber noch längst nicht aufgegeben, verteidigen nun sehr erfolgreich und gleichen in der 37. Minute zum 47:47 aus. Die Gunners sind im Gegenzug ebenfalls erfolgreich und somit wieder mit plus vier in Führung. Der letzte Angriff der Wienerinnen bringt zwar ebenfalls zwei Punkte ein, aber danach lassen die Heimischen nichts mehr anbrennen und feiern einen knappen, aber verdienten Sieg.

Scorer Timberwolves: Baydanov 21, Grbic 12, Trailovic 8, Kindl 4, Aynababa 2, Santos 2

wU16 ÖMS: bittere Niederlage

  • Veröffentlicht am Samstag, 17. Februar 2018 15:57

Die Wölfinnen müssen im 9. ÖMS Spiel eine bittere Niederlage gegen Union Döbling hinnehmen, die man im Hinspiel noch geschlagen hatte. Bei den Wölfen waren abgesehen von Bojkic alle Stamm-Akteure anwesend. 

 

Vienna D.C. Timberwolves vs. Union Döbling: 66-76 (20-20, 13-15, 21-17, 12-24)

 

Die Gäste aus Döbling erwischen den deutlich besseren Start und können sich in den ersten vier Minuten auf 10-1 absetzen. Den Wölfen gelingt es in den ersten Minuten trotz guten Chancen nicht den Ball in den Korb zu befördern. Nach diesen ersten Anlaufschwierigkeiten finden aber auch die Gastgeberinnen besser ins Spiel und können rasch auf 10-10 stellen. In weiterer Folge verläuft das Spiel ausgeglichen. Die Döblingerinnen können angeführt von SCHÖNTHALER immer wieder eine kleine Führung behaupten, die Donaustädterinnen lassen sich aber vor allem dank starkem Einsatz von BAYDANOV nicht abschütteln und können bis zur Halbzeit dran bleiben.

Nach Seitenwechsel sind es wiederum die Gäste und eine stark aufspielende KNISPEL, die besser ins Spiel finden und sich etwas absetzen können. In den letzten drei Minuten übernehmen die Wölfe das Kommando und können sich angeführt von KINDL schnell zurückkämpfen und sogar das erste Mal in Führung gehen. Diese Führung können die Wölfe bis zur 3.Minute des letzten Viertels halten, ehe POPP und Co. das Tempo noch einmal etwas erhöhen und sich rasch auf 6 Punkte absetzen können. In den letzten Minuten agieren die Wölfe zu lasch, die Döblingerinnen können die Führung gut verwalten und auch noch weiter ausbauen und können sich damit verdient für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.

 

Scorer Wolves: Kindl 23 (3 Dreier); Baydanov 21; Aynababa 10; Trailovic 6; Santos 4; Grbic 2; Coric, Fischer, Heinz, Sankova, Kokorovic

 

"Leider konnten wir nur über kurze Phasen unseren Game-Plan umsetzen und haben es damit den Döblingerinnen viel zu einfach gemacht gute Würfe zu kreieren. Vor allem defensiv haben wir noch viel Potenzial nach oben!" - resümiert Headcoach Aldin SARACEVIC