Ergebnisse

Basketball Super Liga 2019

(Runde 8)
UBSC Raiffeisen Graz
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
88 - 72
Final Score

Die Vienna D.C. Timberwolves müssen sich am Sonntag in der 8. Runde der ADMIRAL Basketball Superliga beim UBSC Raiffeisen Graz mit 72:88 geschlagen geben.

Die Wolves liegen bereits zur Pause mit über 20 Punkten zurück, können im dritten Viertel immerhin auf elf Zähler herankommen.

Graz dominiert vor allem im zweiten Viertel

Die Gastgeber starten angeführt von Neuzugang Jamerson mit einem 8:0-Run, die Wolves kommen durch Dreier der Youngsters Jonas John und Lukas Reichle ins Spiel. Der UBSC nützt seine Physis-Vorteile mit Poscic und Brcina, von außen diktiert und trifft Car. John verwandelt zwei weitere Dreipunkter und Marko Goranovic verkürzt in der 8. Minute auf 22:25. Mit 27:22 geht es in die erste Pause.

Im zweiten Viertel herrscht bei den Wölfen zunächst offensiv die Flaute vor: In den ersten acht Minuten gelingen ganze fünf Punkte, auch fünf Freiwürfe werden vergeben. Graz spielt seine Routine aus und Maresch, Jamerson und Co. ziehen auf 51:27 davon. Pippo D’Angelo verschönert bis zur Halbzeit das Ergebnis (32:53).

Starker Run im dritten Viertel zu wenig

Nach Seitenwechel versuchen es die Wölfe vermehrt mit einer Full-Court-Defense, die zunächst zwar wenig Wirkung zeigt, offensiv läuft es mit Jakob Szkutta, Nemanja Nikolic und Pippo D’Angelo wieder gut. Gegen Ende des Abschnitts verzeichnen die Timberwolves aber einige Ballgewinne und legen innerhalb von vier Minuten einen 12:2-Run auf 56:67 hin. Car und Beard sorgen bis zur letzten Pause aber wieder für klare Verhältnisse (72:56).

Im Schlussabschnitt können die Wiener nicht mehr zusetzen, auch wenn Reichle, Szkutta und D’Angelo Teilerfolge gelingen. Graz zieht auf 88:64 davon, ehe die Wolves die letzten acht Punkte erzielen.

„Wir haben heute in der ersten Hälfte zu wenig Punch auf das Spielfeld gebracht, das Spiel ist dahingeplätschert und in so einem Verlauf ist Graz körperlich und basketballerisch überlegen. Die zweite Hälfte konnten wir gewinnen, da wir mehr Intensität auf das Feld gebracht haben, insgesamt war Graz aber zu souverän und hat verdient gewonnen“, meint Coach Hubert Schmidt.

Im kommenden Samstag gastieren die Donaustädter bei Meister Kapfenberg.

BSL, Sonntag:

UBSC Raiffeisen Graz – Vienna D.C. Timberwolves 88:72 (27:22, 53:32, 72:56)

Timberwolves: D’Angelo 19, Szkutta 16, Reichle 13, John 11, Nikolic 11, Goranovic 2, Hofbauer, Rotter, Werle; Hörberg, Brunner, Fobi

Graz: Jamerson 19, Beard 16, Poscic 15, Brcina 14, Car 13, Maresch 8, McCaw 3, Rasic, Renner, Wess, Yovitsoski

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
17. November 2019 40' Basketball Super Liga 2019 Runde 8

Court

Raiffeisen Sportpark Graz
Hüttenbrennergasse 31 (Eingang, Schönaugasse, 8010 Graz, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
UBSC Raiffeisen Graz2726191688Win
Timberwolves2210241672Loss

UBSC Raiffeisen Graz

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 8802312347201233081201327916

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
9Philipp D’AngeloPower Forward19731081553.31616.72366.72513
6Nemanja NikolicCenter1194204850.0010.03475.03653
14Peter HofbauerSmall Forward02000040.0030.00000220
99Jonas JohnShooting Guard1123004944.43742.9020.01102
10Jakob SzkuttaPoint Guard16651041040.02633.36875.02413
5Andreas WerleSmall Forward000000000000000000
66Paul RotterPoint Guard00000030.00000000012
13Lukas ReichleShooting Guard1334005862.52366.711100.00311
17Marko GoranovicCenter230001333.3020.00000312
4Julien HörbergSmall Forward000000000000000000
9Kingsley FobiPower Forward000000000000000000
13Clemens BrunnerPoint Guard000000000000000000
 Gesamt 72321940266043.382828.6121866.79251216