Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2019

Informstraße 2, 7400 Oberwart, Österreich
Unger Steel Gunners Oberwart
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Vorschau

Die Vienna D.C. Timberwolves haben am Stefanitag in der ADMIRAL Basketball Superliga bei den Unger Steel Gunners Oberwart keine Chance und unterliegen mit 61:112.

Einzig im dritten Viertel, das die Wölfe 27:23 gewinnen, können die Gäste erfolgreiche Akzente setzen. Die Donaustädter schonen Pezi Hofbauer (Sicherheitsmaßnahme nach seiner Knie-OP), Laurence Müller fehlt wie Associate Head Coach Stefan Grassegger erkrankt.

Gunners von Beginn an klar überlegen

Oberwart startet mit zwei Dreipunktern (insgesamt 16/29!), Paul Rotter und Nemanja Nikolic verkürzen auf 5:6. Danach kommen die Timberwolves mit der Defense der Gunners überhaupt nicht zurecht und erzielen in den nächsten fünf Minuten keinen einzigen Punkt. Die Hausherren nützen Gegenangriffe effizient aus und treffen vor allem in Person von Georg Wolf von außen großartig. Einen 0:15-Run zum 5:21 können Jakob Szkutta und Nikolic stoppen, danach folgt aber der nächste Oberwarter Lauf und die Burgenländer führen nach dem ersten Viertel 31:11.

Der zweite Abschnitt beginnt mit zwei weiteren Wolf-Dreiern, die Wolves halten mit vereinzelten Körben von Pippo D’Angelo und Lukas Reichle (spektakulärer And-one-Alley-oop nach Rotter-Pass) dagegen. Julien Hörberg kann nach einem Schlag auf die Nase nicht weitermachen. Die Burgenländer haben auch unter dem Korb dank den Ex-Wölfen Renato Poljak und Max Schuecker Vorteile, die Differenz wächst auf 38 Zähler an (22:60). Rotter und Co. verkürzen bis zur Halbzeit auf 27:62.

Sehr starkes drittes Viertel

Nach Seitenwechsel treten die Timberwolves deutlich entschlossener auf, Rotter, D’Angelo, Nikolic und Szkutta verzeichnen dank Full-Court-Pressing einige Ballgewinne und schließen die Angriffe aggressiv ab. So gelingt innerhalb von sieben Minuten ein 22:7-Run auf 49:72. Durch Wechsel geht die Qualität bei den Wölfen verloren, bis zum Viertelende können die Gunners durch Penetrations einige Male leicht punkten. Nach 30 Minuten heißt es 54:85 aus Wolves-Sicht, das dritte Viertel wird 27:23 gewonnen.

Im Schlussabschnitt gehen die Timberwolves tiefer in die Bank und der Spielcharakter ist wieder ähnlich der aus der ersten Hälfte. Die Gunners bauen den Vorsprung locker aus und bescheren den Wölfen die höchste Saisonniederlage.

“In der ersten Hälfte aufgefressen”

“In der ersten Hälfte wurden wir von den Gunners aufgefressen. Da war von unserer Seite weder defensiv, noch am Rebound, noch offensiv der Wille zur Aktivität da. Im dritten Viertel haben wir endlich gezeigt, was wir können, und hervorragend gespielt. Insgesamt hatten wir heute aber zu wenige Spieler, die auf diesem Intensitätsniveau mithalten konnten”, meint Coach Hubert Schmidt.

Bereits am Samstag haben die Timberwolves die Chance, es besser zu machen. Um 17.30 Uhr kommt das Überraschungsteam SKN St. Pölten Basketball in den Magenta Dome.

BSL, Donnerstag:

Unger Steel Gunners – Vienna D.C. Timberwolves 112:61 (31:11, 62:27, 85:54)

Timberwolves: Nikolic 15, D’Angelo 14, Rotter 11, Szkutta 9, Reichle 6, John 4, Rados 2, Balvan, Goranovic, Hörberg, Werle

Oberwart: Wolf 28, Käferle 15, Poljak 15, Alexander 12, Patekar 9, Schuecker 8, Abou-Ahmed 7, Knessl 6, Mikutis 5, Sutt 4, Outerbridge 3, Blazevic

Details

Datum Zeit League Saison
26. Dezember 2019 17:30 Basketball Super Liga 2019

Court

Sporthalle Oberwart

Informstraße 2, 7400 Oberwart, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234T
Oberwart Gunners31312327112
Timberwolves111627761

Oberwart Gunners

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 11202415643730162901015011361920

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
9Philipp D’AngeloPower Forward1441004757.11425.05771.43110
6Nemanja NikolicCenter15411061346.21333.322100.01322
14Peter HofbauerSmall Forward000000000000000000
99Jonas JohnShooting Guard422201911.1050.02450.00221
18David RadosCenter210001333.30000000100
5Andreas WerleSmall Forward00001010.0010.00000023
66Paul RotterPoint Guard1102203650.02366.73560.00042
13Lukas ReichleShooting Guard620102825.0020.02366.70230
17Marko GoranovicCenter03000020.00000001205
4Julien HörbergSmall Forward01010020.0010.00000110
37Branislav BalvanForward00000010.00000000030
10Jakob SzkuttaPoint Guard9854031030.02540.01250.01732
 Gesamt 612511111206232.362425.0152365.28222115