Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2021

Raiffeisen Arena WelsDragonerstraße 50, 4600 Wels, Österreich
20. November 202117:30
Raiffeisen Flyers Wels
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Vorschau

Nach der wohl bislang schwächsten Saisonleistung müssen sich die Vienna D.C. Timberwolves am Samstag in der 6. Runde der bet-at-home Basketball Superliga bei den Raiffeisen Flyers Wels mit 69:88 geschlagen geben.

Die Wolves sind von der ersten Minute an im Hintertreffen und vor allem bei den Punkten in der Zone haushoch unterlegen.

Während die Welser das Fehlen von Davor Lamesic und Aleksandar Andjelkovic ausgezeichnet kompensieren können, macht sich bei den Wölfen der Ausfall von Philipp D’Angelo diesmal deutlich stärker bemerkbar als zuvor.

Flyers von Beginn an voran

Die Welser legen mit 5:0 los, Jakob Szkutta und Nemanja Nikolic können ausgleichen. Big Man Jimbo Lull scort bei den Oberösterreichern hochprozentig, Jonas John hält mit einem Dreier zum 11:11 dagegen. Den Wolves gelingt in der Anfangsphase wenig, Wels führt nach dem ersten Viertel 16:11.

Bis zum Stand von 20:17 für die Flyers bleibt es ausgeglichen, danach folgt jedoch ein 10:0-Run von Jan Radzdevsek, Sam Orf und Co. Bei den Timberwolves kommt nun Ziga Fifolt besser ins Spiel, auch wenn Lull weiterhin übermächtig ist. Die Wölfe sind zumindest am Offensiv-Rebound stark und auch zwei Dreier von Paul Rotter fallen, dafür gehen im zweiten Abschnitt sechs Freiwürfe daneben. Nach 20 Minuten heißt es 42:29 für die Gastgeber.

Dreierregen, aber auch beim Gegner

Nach Seitenwechsel treffen Nikolic und Fifolt zum 34:42, Wels zieht durch zwei “And-ones” aber wieder auf 48:34 weg und Szkutta begeht schon in der 23. Minute sein viertes Foul. Danach flutschen die Dreier (2x Fifolt, Nikolic, Pezi Hofbauer), aber auch Orf trifft auf der Gegenseite dreimal aus der Distanz und näher als auf acht Zähler kommen die Timberwolves nicht mehr heran. Nach fünf Punkten von Delaney in Folge geht es mit 64:50 für Wels in den Schlussabschnitt.

Dort zerpflückt Razdevsek die Wolves-Defense mit seinen Drives und beim Stand von 68:50 ist die Vorentscheidung früh gefallen. Der Rückstand wächst auf 22 Punkte an, am Ende gelingt Szkutta (3 Dreier) und Co. noch etwas Schadensbegrenzung.

Wels klar überlegen

“Gratulation an Wels, das heute praktisch alle Einzelduelle gewonnen hat und deutlich mehr Toughness und Energie auf das Feld gebracht hat. Ersteres kann ich aufgrund der Spielerqualität der Welser bis zu einem gewissen Grad verstehen, der Rest ist inakzeptabel. 18:52 Punkte in der Zone, 9/37 Zweipunkter, kein einziger Fast-Break-Punkt und weniger als 50 Prozent Freiwürfe – diese Zahlen sagen eigentlich alles. Um es gemäßigt auszudrücken: Das war heute wirklich sehr enttäuschend”, ist Coach Hubert Schmidt frustriert.

Nach der Nationalteampause stehen zwei Heimspiele auf dem Programm: Am 4. Dezember kommt Traiskirchen, am 8. Dezember im Cup-Viertelfinale Oberwart in den Wolves Dome.

BSL, Samstag:

Raiffeisen Flyers Wels – Vienna D.C. Timberwolves 88:69 (16:11, 42:29, 64:50)

Timberwolves: Fifolt 17 (13 Rebounds), Nikolic 14 (12 Rebounds), Szkutta 14, Rotter 8, Hofbauer 5, John 5, Lohr 3, Suljanovic 2, Wlasak 1, Alturban, Damjanac, Tomaschek

Wels: Lull 27, Orf 23, Razdevsek 15, Delaney 14, Von Fintel 4, Gatterbauer 3, D. Tepic 2, Jakupovic, Inoa Gil, G. Tepic, Waser


Foto: Pictorial/U. Winter

Details

Datum Zeit League Saison
20. November 2021 17:30 Basketball Super Liga 2021

Court

Raiffeisen Arena Wels

Dragonerstraße 50, 4600 Wels, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Flyers Wels1626222488Loss
Timberwolves1118211969Loss

Flyers Wels

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 880259536660921071209291217

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
6Nemanja NikolicCenter14122004850.022100.04666.77523
14Peter HofbauerSmall Forward5310021020.01520.00001201
99Jonas JohnShooting Guard520002540.01425.00000232
10Jakob SzkuttaPoint Guard14120051241.74944.4010.01014
3Dominik Alturban-040000000000002240
66Paul RotterPoint Guard811103933.32450.0020.00120
8Elias Wlasak-11000010.0010.01250.01001
12Jakob LohrShooting Guard321001616.711100.0020.00230
7Janis TomaschekSmall Forward000000000000000000
1Luka DamjanacPower Forward/Center02000010.00000001100
13Žiga FifoltCenter171350361637.54757.111100.05811
33Omer SuljanovicCenter201001250.00000000000
 Gesamt 69411313247034.3153345.561442.919241612