Auch in der 2. Runde der Nachwuchs-Superligen können die Teams der Vienna D.C. Timberwolves sehr gute Leistungen erbringen. Die Spiele im Überblick:

WU14:

UBI Graz – Vienna D.C. Timberwolves 63:51 (18:13, 39:27, 48:40)

Scorer Timberwolves: Murselivic H. 18, Lesdedaj M. 10, Petri L. 7, Kos E. 6, Binder K. 6, Marei N. 4.

Scorer UBI: Razic Nadine 16, Kobas Rafaela 15, Meixner Nina 13, Falkenberg Elsa 7, Kreciute Diemante 6, Muhri Sophie 2, Jovanovic Ljupka 2, Muslic Melina 2

Coach Nicole Omari: “Wir haben uns am Anfang zu sehr ablenken lassen und bei der anschließenden Aufholjagd ist uns die Luft ausgegangen. Die Gegnerinnen haben es uns nicht leicht gemacht. Wir haben versucht mitzuhalten, jedoch haben wir eine sehr kurze Bank und über weite Strecken konnten wir das Tempo nicht mehr mithalten. Ein verdienter Sieg von UBI Graz.”

WU16:

Vienna D.C. Timberwolves – UBBC Herzogenburg 120:30 (28:11, 55:15, 87:22)

Timberwolves: Binder Lara 31, Konkolova Sara 30, Khamis Elisa 20, Oktan Destina & Brier Felipa je 11, Binder Leonie & Serban Larissa je 6, Eleazar Wayne 3, Sseruwagi Victoria 2. 

Herzogenburg: Kress Emma 10, Paitl Diana 8, Posch Katja 5, Bayer Magdalena 4, Schnabl Chiara 2, Frey Annalena 1, Sulejmani Nazife.

Coach Nicole Omari: “Dieser Sieg bringt auf jeden Fall gute Stimmung ins Team. Zusätzlich freut es mich sehr, dass alle Spielerinnen gescort haben – das ist ein toller Teamerfolg. Wir dürfen uns aber von dem Ergebnis nicht täuschen lassen, defensiv gibt es noch allerhand Baustellen.”

WU19:

DBB LZ OÖ – Vienna D.C. Timberwolves 50:53 (12:13, 27:21, 38:35)

Timberwolves: Fischer 12, Santos 10, Seferovic 10, Kindl 8, Grbic 7, S. Khamis 4, Schwarzenecker 2, L. Khamis, Niknejad

LZ OÖ: Alborova 17, Schmidt 17, Haussteiner 4, Praschl 4, Pap 3, Kienesberger 2, Plank 2, Weibold 1; K. Voller, M. Voller

Coach Aleks Novakovic: “Wir wurden heute für unseren Kampfgeist belohnt und konnten trotz einer schwachen Trefferquote einen ganz wichtigen ersten Sieg einfahren.”

MU14:

Union Döbling – Vienna D.C. Timberwolves 42:121 (7:32, 19:60, 24:91)

MU16:

Vienna D.C. Timberwolves – BBU Salzburg 144:18 (46:8, 74:8, 118:10)

Timberwolves: Suljanovic Imran 31, Suljanovic Omer 30, Daris Murselovic 19, Jamie Onyemaechi 15, Markus Leutmezer 15, Jankovic Jovan 8, Marinkovic Aleksa 7, Cvetkovski Filip 6, Obgevoen Clinton 6, Fuchs Elia 3, Konzet Jakob 2, Mulaibisevic Admir 2.

Salzburg: Waldhuber J. 4, Aigner S 3, Zivkovic L. 3, Stauder E 3, Tiforf E. 2, Kirste P. 1, Hylton M. 1, Pregernigg C. 1.

Coach Ramiz Suljanovic: “Meine Spieler waren nach monatelanger Pause sehr motiviert. Sie haben von Anfang an aggressiv gespielt. Man merkt, dass wir viel mehr Spielpraxis als die gegnerische Mannschaft gesammelt haben. Ich wünsche den Gegnern viel Erfolg in der Zukunft.”

BC DSG Gumpendorf STARS – Basket Dukes Klosterneuburg 59:90 (14:22, 25:43, 38:60)

STARS: Pollak 4 2/2, Kopka 8 4/8, Seeger 1 1/2, Brennan 4 0/2, Aynababa 14 2/2, Unger 5 3/4, Pernstich 2, Muminovic 6, Jukic 2, Stevanovic 4, Noble 1 1/2, Serdarevic 8 0/3

Dukes: Terglav 21, Camagni 18, Zeleznik 17, Schwinn 11, Vasic 9, Schuch 6, Lendl 4, Schlögl u. Klik 2, Vychytil; Hanusic

Ausführlicher Bericht

Coach Tom Kindl: “Wir haben heute nach 5 Minuten und im letzten Viertel gesehen, dass wir mit einem Topteam mithalten können. Wir glauben es nur noch nicht. Was man allerdings nicht von der Hand weisen kann: die Routine fehlt und das hat Klosterneuburg gnadenlos ausgenutzt. In jedem Fall ein tolles Spiel geprägt von toller Defense auf unsere Seite.”

MU19:

Traiskirchen Lions – Vienna D.C. Timberwolves 68:76 (14:26, 38:42, 53:58)

Timberwolves: Ringhofer 25 (10 Reb), Cantor 16, Stubenvoll 13, Bacher 8, Fobi 7, Kuchar 5, A. Karian 2, Bachmayer, Fitzinger, Repka, Seidl, Sonnenburger

Traiskirchen: Kostic 18, Kühteubl 17, Polt 13, Traumüller 8, Julian 5, Lisancic 3, Zuleck 3, Cermak 1, Schwarzenecker; Lesny, Mujdanovic

Ausführlicher Bericht

Coach Hubert Schmidt: “Wir hatten zwar Probleme am Rebound und haben uns zu viele Ballverluste geleistet, aber dank eines starken Wurfprozentsatzes und viel Kampf konnten wir trotz zahlreichen Ausfällen schlussendlich verdient gewinnen. Bis auf die Turnovers hat mir die Ballbewegung in der Offense sehr gut gefallen, defensiv konnten wir bis auf das zweite Viertel auch eine gute Leistung zeigen.”

Foto: Michael Kramer