Vienna D.C. Timberwolves (BSL) vs Arkadia Traiskirchen Lions

Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2020

Bernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Arkadia Traiskirchen Lions
Vorschau

Zusammenfassung

Unglaublich, Wahnsinn! Die Vienna D.C. Timberwolves bezwingen die Arkadia Traiskirchen Lions am Mittwoch zum Abschluss der Platzierungsrunde der bet-at-home Basketball Superliga mit 87:60 und verdrängen die Niederösterreicher noch von Rang drei!

Die Wölfe hätten mit mindestens 27 Punkten Differenz gewinnen müssen und haben damit in der Playdown-Serie gegen die Lions Heimvorteil.

Dabei wurde Nemanja Nikolic wegen Knieschmerzen geschont, die Wolves traten ausschließlich mit Österreichern an.

Perfekter Start

Die Timberwolves starten “on fire”, vor allem Pauli Rotter und Jonas John sind in der Anfangsphase kaum zu stoppen und werfen in Teamarbeit mit Jakob Szkutta und Elias Wlasak bis zur 6. Minute eine 18:7-Führung heraus. Mit der Einwechslung von Dani Koljanin kommt Traiskirchen etwas auf, aber Rotter spielt weiterhin sensationell auf und führt sein Team mit elf Punkten ohne Fehlwurf zu einem 28:16 nach dem ersten Viertel.

Im zweiten Abschnitt kühlen die Wolves deutlich ab, doch die Löwen können diese offensive Schwächephase kaum nützen. Einzig Koljanin bereitet mit acht Punkten Probleme. Das Viertel endet mit 8:13, Marko Goranovic und Co. kämpfen fantastisch am Rebound und gehen mit einer 36:29-Führung in die Kabine.

Sensation bahnt sich ihren Lauf

Nach Seitenwechsel führt Mario Spaleta die Niederösterreicher auf 33:36 heran, auch nach 24 Minuten sind die Gäste auf 41:44 dran. Doch Rotter, John und Co. sind weiter treffsicher und Pippo D’Angelo, Goranovic und Lukas Hofer kommen immer mehr in Fahrt. Nach Dreiern von John und Goranovic heißt es nach 30 Minuten 62:48.

Andi Werle und die Wölfe verteidigen weiterhin mit Herzblut und als Hofer und Rotter vorne auf 70:48 stellen, darf man erstmals sogar wirklich damit spekulieren, die 27-Punkte-Differenz zu schaffen. In der Folge ist es Shawn Ray, der inside und outside dagegenhält und zwischenzeitlich auf 55:70 und 57:73 verkürzt. In den folgenden vier Minuten nimmt das Unmögliche Gestalt an: Hinten kämpfen Szkutta und Co. um jeden Zentimeter, in der Offense sorgen der überragende Rotter mit neun Punkten und D’Angelo mit fünf für einen 14:0-Lauf auf 87:57. In den letzten drei Sekunden verteidigen die Wölfe nicht mehr, um kein Foul zu riskieren, ein Dreipunkter von Aron Hoffer-Toth mit dem Buzzer reicht Traiskirchen nicht mehr.

Wolves selbst überrascht

“Unglaublich, mir fehlen die Worte! Wir haben vor dem Spiel selbst nicht damit gerechnet, dass ein Sieg in dieser Höhe möglich ist, darum haben wir Nemanja Nikolic geschont. Wir sind heute extrem ready aus der Kabine gekommen, haben aber auch weitergefightet, als es im zweiten Viertel nicht so gelaufen ist. Eine tolle Teamleistung, Pauli Rotter war natürlich überragend, aber ich möchte auch Elias Wlasak hervorheben, der viel Energie gebracht hat. Ein schöner Moment für uns, aber nächste Woche beginnt es wieder bei 0:0”, freut sich Coach Hubert Schmidt.

Die Best-of-five-Serie beginnt mit einem Heimspiel, voraussichtlich am Karsamstag.

BSL, Mittwoch:

Vienna D.C. Timberwolves – Arkadia Traiskirchen Lions 87:60 (28:16, 36:29, 62:48)

Timberwolves: Rotter 30, John 17, D’Angelo 12, Goranovic 10 (14 Rebounds), Hofer 7, Szkutta 7, Wlasak 4, Werle; Alturban, Marek, Tomaschek

Traiskirchen: Koljanin 17, Ray 15, Kukic 6, Spaleta 6, Schuecker 4, Gvozden 3, Hoffer-Toth 3, Kamber 3, Makivic 3; Lesny, Petrimeas

Foto: Pictorial/A. Pichler

Details

Datum Zeit League Saison
24. März 2021 19:00 Basketball Super Liga 2020

Court

Wolves Dome

Bernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234T
Timberwolves288262587
Lions Traiskirchen1613191260

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
9Philipp D’AngeloPower Forward12531041428.62633.32450.01413
99Jonas JohnShooting Guard17242071258.33650.00000201
10Jakob SzkuttaPoint Guard7630021118.21714.322100.01523
14Dominik Alturban-000000000000000000
5Andreas WerleSmall Forward011000000000001010
66Paul RotterPoint Guard30121091275.05771.47977.81034
17Marko GoranovicCenter10141104850.02366.700041003
33Elias Wlasak-462101250.01250.01250.03334
19Janis TomaschekSmall Forward000000000000000000
3Lukas HoferShooting Guard711202450.01333.322100.00100
11Simon MarekPoint Guard000000000000000000
 Gesamt 87361780296346.0153444.1141973.712301018

Lions Traiskirchen

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 60014922161082201015011221421

Match Stats

PTS
87
60
REB
42
33
AST
17
14
STL
8
9
BLK
0
2
FGM
29
21
FGA
63
61
FG%
46.0
34.4
3PM
15
8
3PA
34
22
3P%
44.1
36.4
FTM
14
10
FTA
19
15
FT%
73.7
66.7
OFF
12
11
DEF
30
22
TO
10
14
PF
18
21

Past Meetings

Arkadia Traiskirchen Lions
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
92 - 69
Final Score
Arkadia Traiskirchen Lions
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
89 - 78
Final Score
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Arkadia Traiskirchen Lions
78 - 70
Final Score
Arkadia Traiskirchen Lions
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
65 - 68
Final Score
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Arkadia Traiskirchen Lions
83 - 76
Final Score
Arkadia Traiskirchen Lions
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
89 - 65
Final Score