Ergebnisse

Basketball Super Liga 2019

(Runde 17)
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
UBSC Raiffeisen Graz
62 - 81
Final Score

Die Vienna D.C. Timberwolves unterliegen am Samstag in der letzten Grunddurchgang-Runde der ADMIRAL Basketball Superliga dem UBSC Raiffeisen Graz mit 62:81.

Trotz einer schwachen Leistung sind die Wölfe nach drei Vierteln noch voll im Spiel (54:60), danach setzen sich die Steirer klar durch.

Wölfe fast von Beginn an zurück

Die Wolves starten mit einem Dreier von Lukas Reichle, aber in der Folge übernehmen sofort die Gäste das Kommando. Die Timberwolves bleiben in der Offense mit Ausnahme von Nemanja Nikolic zahnlos, der UBSC zieht vor allem dank Penetrations von Jacob Ledoux auf 16:7 davon. In der Schlussphase des ersten Viertels verkürzen die Hausherren durch Dreier von Nikolic und Jakob Szkutta auf 17:20, Anton Beard scort zum 22:17 für Graz.

Auch wenn sich Pezi Hofbauer, Jonas John und Co. nach Kräften wehren, finden sie im zweiten Abschnitt an beiden Enden oft nicht die ideale Lösung. Die Inside-Spieler Matija Poscic und Drago Brcina werden zwar recht gut in Schach gehalten, dafür bereiten Beard, Ledoux, Marko Car und Anton Maresch von außen und mit Zug zum Korb Probleme. Nach 18 Minuten heißt es 32:46, Szkutta bringt die Wolves bis zur Halbzeit auf Schlagdistanz (37:46).

Einbruch im Schlussviertel

Der Start in die zweite Hälfte verläuft für die Donaustädter gut, Pippo D’Angelo, John und Szkutta führen ihr Team auf 48:51 heran. Offensiv passt insgesamt aber zu wenig, um die Lücke zu den Steirern ganz zu schließen. Die Grazer gehen mit einer 60:54-Führung in den Schlussabschnitt.

Dort sind die Timberwolves offensiv von der Rolle, acht Minuten lang gelingen ganze zwei Punkte. Beard und Ledoux lassen die Steirer auf 81:56 davonziehen. Beide Team leeren ihre Bank, David Rados, Branislav Balvan und Paul Rotter verschönern das Ergebnis noch mit sechs Zählern.

Schlechter Tag

„Gratulation an Graz, das sich in keiner einfachen Situation befunden, aber das Spiel souverän gemeistert hat. Wir waren eigentlich von Anfang an einen Schritt zu langsam. Beard und Ledoux haben unsere Versuche, aggressiv zu verteidigen, mit Leichtigkeit bestraft. Obwohl wir wenig getroffen haben, waren wir nach drei Vierteln noch dran, aber insgesamt war das heute einfach ein schlechter Tag für uns“, analysiert Coach Hubert Schmidt.

Weiter geht es am Mittwoch mit dem Viertelfinalspiel im Basketball Austria Cup bei den Güssing/Jennersdorf Blackbirds.

BSL, Samstag, Magenta Dome:

Vienna D.C. Timberwolves – UBSC Raiffeisen Graz 62:81 (17:22, 37:46, 54:60)

Timberwolves: Nikolic 18, Szkutta 16, John 8, Hofbauer 5, Reichle 5, D’Angelo 4, Balvan 2, Rados 2, Rotter 2, Goranovic, Werle, Fobi

Graz: Beard 24, Ledoux 21, Poscic 11, Brcina 10, Car 10, Maresch 5, Rasic, Renner, Siegmund, Wess, Yovitsoski; Jamerson

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
11. Januar 2020 40' Basketball Super Liga 2019 Runde 17

Court

Magenta Dome

Bernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Timberwolves172017862Loss
UBSC Raiffeisen Graz2224142181Win

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
9Philipp D’AngeloPower Forward4230021118.2060.00001130
6Nemanja NikolicCenter18513071546.72728.622100.01441
14Peter HofbauerSmall Forward580102633.31425.0010.04413
99Jonas JohnShooting Guard830002633.32450.022100.01222
18David RadosCenter2100011100.00000000100
10Jakob SzkuttaPoint Guard16470051435.73933.33475.01314
5Andreas WerleSmall Forward000000000000000000
66Paul RotterPoint Guard223001250.00000000213
13Lukas ReichleShooting Guard520002450.01250.00001123
17Marko GoranovicCenter01000010.0010.00000121
9Kingsley FobiPower Forward000000000000000000
37Branislav BalvanForward200001250.00000000001
 Gesamt 62281440236237.193327.37977.810251621

UBSC Raiffeisen Graz

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 81024103316308280111608281215

Game Timeline

KO
FT