Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2020

Wolves DomeBernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
BK IMMOunited Dukes
52 - 87
Final Score

Die Vienna D.C. Timberwolves müssen sich am Mittwoch in einem Nachtragsspiel der bet-at-home Basketball Superliga den BK IMMOunited Dukes Klosterneuburg mit 52:87 geschlagen geben.

Die ersatzgeschwächten Hausherren (auch Paul Rotter muss wegen einer Zehenverletzung passen) halten bis zur 25. Minute mit (42:48), danach setzen sich die Niederösterreicher schließlich noch sehr klar durch.

Ausgeglichene erste Hälfte

Beide Teams kommen in den ersten Minuten offensiv nicht in Tritt, Lukas Ringhofer nützt seinen Starting-Five-Platz für einen frühen Dreipunkter. Nach fünf Minuten heißt es 6:8, Jakob Szkutta trifft kurz vor Viertelende zum 15:16.

Im zweiten Abschnitt legt Klosterneuburg auf 21:15 vor, danach sorgen Ringhofer und der sehr starke Lukas Hofer mit einem 8:0-Run für eine 23:21-Führung der Timberwolves. Szkutta trifft bereits seine Dreier Nummer drei und vier und erhöht bis zur 18. Minute auf 29:25. Danach ist es vor allem Max Hopfgartner, der mit neun Zählern für einen Führungswechsel sorgt und für die Dukes auf 37:33 stellt. Wieder ist es Szkutta, der nun mit zwei Freiwürfen zu Viertelende auf 35:37 verkürzt.

Einbruch im dritten Viertel

Nach Seitenwechsel stellt Szkutta zunächst aus der Distanz auf 38:39. Die folgende Phase ist der Knackpunkt im Spiel, Hopfgartner kann mit einem seiner sechs Dreier auf 48:38 für Klosterneuburg stellen. Nemanja Nikolic und Andreas Werle verkürzen zwar noch auf 42:48, aber offensiv geht danach nichts mehr. Alex Laurent und die Dukes ziehen bis zur letzten Pause auf 63:45 davon.

Jakob Lohr und Lukas Hofer halten die Wölfe zu Beginn des Schlussabschnitts noch halbwegs dran (50:68), aber in der Folge finden die Wolves keine Lösungen mehr, auch das Wurfglück fehlt komplett. Ex-Timberwolf Juri Blazevic und Co. ziehen in den letzten Minuten kontinuierlich davon.

Zweieinhalb gute Viertel

“Wir haben zweieinhalb Viertel trotz der Ausfälle recht gut gespielt, danach haben wir aber gegen die Switch-Defense kaum noch scoren können und auch auf der anderen Seite hat sich die Qualität von Max Hopfgartner und Co. immer deutlicher bemerkbar gemacht”, kommentiert Coach Hubert Schmidt.

Am 3. Februar schließen die Wolves den Grunddurchgang mit einem Heimspiel gegen Kapfenberg ab.

BSL, Mittwoch:

Vienna D.C. Timberwolves – BK IMMOunited Dukes 52:87 (15:16, 35:37, 45:63)

Timberwolves: Szkutta 19, Nikolic 9, Hofer 8, Ringhofer 8, Lohr 4, Goranovic 2, Werle 2, Wlasak, Fobi, Jakob, Marek

Dukes: Hopfgartner 24, Blazevic 16, Bauer 10, Bavcic 9, Cl. Leydolf 8, Laurent 6, Lakoju 5, König 4, Danek 3, Schönbäck 2; Burgemeister

Foto: Pictorial/A. Pichler

Details

Datum Zeit Liga Saison
27. Januar 2021 40' Basketball Super Liga 2020

Court

Wolves Dome

Bernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Timberwolves152010752Loss
BK IMMOunited Dukes1621262487Win

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
6Nemanja NikolicCenter9422131520.0030.03475.02211
10Jakob SzkuttaPoint Guard19332061540.05955.622100.00321
5Andreas WerleSmall Forward211211333.3010.00001001
66Paul RotterPoint Guard000000000000000000
17Marko GoranovicCenter271001520.0020.00001634
3Lukas HoferShooting Guard8352031030.02540.00001241
11Simon MarekPoint Guard00000020.0010.00000000
33Elias Wlasak-01011030.0020.00001001
12Jakob LohrShooting Guard410001520.0030.022100.00113
0Kingsley FobiPower Forward00000020.0020.00000002
2Lukas RinghoferSmall Forward801103650.02450.00000004
27Faiz JakobSmall Forward01000010.0010.00000101
 Gesamt 522113103186726.993327.37887.59161219

BK IMMOunited Dukes

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 870565630610133301422016401916

Game Timeline

KO
FT