Zusammenfassung

Basketball Austria Cup 2021

Wolves DomeBernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich
27. November 202118:00
Vienna Timberwolves (BDSL)
UBSC-DBBC Graz
Vorschau

Die Damen der Vienna D.C. Timberwolves stehen zum vierten Mal in Folge im Halbfinale des Basketball Austria Cups!

Die ersatzgeschwächten Donaustädterinnen kämpfen UBSC DBBC Graz, gegen das man letzte Woche in der BDSL noch unterlag, am Samstag im Viertelfinale mit 62:60 nieder.

Das Semifinale steigt am 18. oder 19. Dezember.

Viele Steals, niedrige Trefferquote

Beide Teams versuchen im Wolves Dome von Beginn an aggressiv zu verteidigen, das erste Viertel verläuft mit vielen Gleichständen und Führungswechseln sehr ausgeglichen. Natascha Santos und Sarah Khamis steuern je zwei von insgesamt sieben Wolves-Freiwurftreffern bei, aus dem Feld will es jedoch nur selten klappen. Aleks Novakovic (2x) und Vanessia D’Almeida sind als einzige Wolves erfolgreich, nach zehn Minuten heißt es 13:14.

Vanessa D’Almeida und Sophie Baydanov stellen auf 18:14, zum wiederholten Male hält auf der anderen Seite Maria Repelnig unter dem Korb dagegen. Die Timberwolves zwingen die Grazerinnen zu einem Ballverlust nach dem anderen (25 in der ersten Hälfte!), im Gegenzug wird aber sowohl unter dem Korb als auch aus der Distanz schlecht abgeschlossen. Eni Nizamic mit zwei Dreiern bringt UBSC DBBC wieder in Führung und bis kurz vor der Halbzeit kann sich kein Team um mehr als drei Punkte absetzen. Mira Eulering und Co. können nun aber Profit aus den Ballgewinnen schlagen und auf 36:28 davonziehen. Mit 36:30 geht es in die Kabinen.

Nervenstark im Schlussviertel

Nach Seitenwechsel gelingt offensiv zunächst gar nichts, Nizamic bringt die Steirerinnen 39:36 in Führung. Nach fast sechs Minuten kann Meli Fischer von der Freiwurflinie endlich anschreiben, Sophie Baydanov und Aleks Novakovic legen wenig später ebenfalls von der Linie nach. In der 30. Minute trifft Novakovic den einzigen Wolves-Feldkorb des Abschnitts (44:42), aber Graz stellt mit vier Freiwürfen noch auf 46:44 aus Gäste-Sicht.

Nizamic und Lejla Meskic erhöhen auf 50:44 für UBSC DBBC, die nicht zu stoppende Nizamic danach auf 52:46. Eulering und Novakovic können in der Folge regelmäßig scoren, aber die am Offensiv-Rebound starken Steirerinnen haben vorerst immer wieder die Antwort. In der 36. Minute bringt Baydanov die Timberwolves mit einem Layup erstmals im Schlussviertel in Führung (57:56).

Nizamic bzw. Ajla Meskic punkten zwar für Graz, aber Baydanov bleibt von der Freiwurflinie weiter perfekt und sorgt in der 39. Minute nach einem Technischen Foul gegen den Gäste-Coach mit drei Treffern für den schließlich entscheidenden Puffer (62:59). Zwar sind die Angriffe der Wölfinnen danach nicht von Erfolg gekrönt, aber bis auf einen Freiwurf von Elisabeth Dudau schaut auch für die Grazerinnen nichts mehr heraus. Vanessia D’Almeida macht in den Schlusssekunden mit dem 31. Wolves-Steal nach dem 40. Graz-Turnover alles klar.

Über die Defense zum Sieg

„Vor allem defensiv konnten wir heute einige Sachen besser machen als letzte Woche. Wir haben Graz zu sehr vielen Turnovers gezwungen, 40 Stück sind alles andere als selbstverständlich. Allerdings haben wir sehr wenig daraus gemacht, wir müssen auf jeden Fall an unserer Chancenverwertung arbeiten, die Dreier wollten heute nicht fallen. Trotzdem Hut ab, dass wir nach dem Negativ-Run zu Beginn des letzten Viertels mit dem Kopf im Spiel geblieben sind und es nochmals gedreht haben, darauf können wir sehr stolz sein. Bis zum Halbfinale werden wir weiterarbeiten, um dort noch besser aufzutreten“, sagt Coach Aldin Saracevic.

Nur zwei von 26 Dreier-Versuchen finden heute ihr Ziel, dafür ist die Leistung von der Freiwurflinie sehr stark (28/35).

Im Cup-Halbfinale steht neben den Timberwolves auch Vienna United nach einem 59:54 bei KOS, am Sonntag steigen die beiden weiteren Viertelfinali (Klosterneuburg-DBB LZ OÖ, Basket Flames-UBI Graz)

Damen-Cup-Viertelfinale, Wolves Dome:

Vienna D.C. Timberwolves – UBSC DBBC Graz 62:60 (13:14, 36:30, 44:46)

Timberwolves: Novakovic 21 (9 Steals), Baydanov 16 (7 Steals, 4 Assists, 9/9 Freiwürfe), Eulering 8 (8 Rebounds), Fischer 4, S. Khamis 4 (4 Steals), Vanessa D’Almeida 3, Vanessia D’Almeida 2 (5 Steals), Santos 2, Lovric 1, Schwarzenecker 1

UBSC DBBC: Nizamic 28, Repelnig 9, A. Meskic 6, L. Meskic 5, Sow 5, Winter 4, Dudau 3, Hochstrasser, Salinas; Fauster

Foto: Pictorial/A. Pichler

Details

Datum Zeit League Saison
27. November 2021 18:00 Basketball Austria Cup 2021

Court

Wolves Dome

Bernoullistraße 9, 1220 Wien, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Timberwolves132381862Win
DBBC1416161460Loss

Timberwolves

# Spieler Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
0Sarah KhamisPoint Guard42340040.0010.044100.00222
1Vanessia D’AlmeidaPower Forward230511250.00000000304
2Vanessa D’AlmeidaCenter321201616.7020.01250.00222
3Natascha SantosPoint Guard22010040.0030.022100.01121
7Mira EuleringPower Forward880204666.70000005302
8Aleksandra NovakovicShooting Guard21529062128.61119.181080.01432
9Sophie BaydanovPoint Guard16347131323.11520.099100.02154
12Lilian SchwarzeneckerShooting Guard10010030.0030.01250.00040
13Melanie FischerShooting Guard/Small Forward430001250.00002450.00315
26Ines LovricSmall Forward10100020.0010.01250.00012
 Gesamt 622811312166325.42267.7283580.012222024

DBBC

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 600161332355041201019016384025