Zusammenfassung

Basketball Super Liga 2021

Volksbank Arena GmundenStadtgemeinde, 4810 Gmunden, Österreich
30. Dezember 202119:00
Swans Gmunden
Vienna D.C. Timberwolves (BSL)
Vorschau

Im letzten Spiel des Jahres 2021 in der bet-at-home Basketball Superliga verlieren die Vienna D.C. Timberwolves am Donnerstag bei den Swans Gmunden 59:93.

Die Wölfe sind dabei stark dezimiert und treten mit nur zwei Großen an, u.a. fehlt auch Ziga Fifolt wegen Magen-Problemen.

Dennoch zeigen die Wiener zwischendurch starken Basketball und können die Viertel zwei und drei gewinnen.

Tolle Reaktion auf Fehlstart

Gmunden legt auf 9:0 vor, danach bringt Nemanja Nikolic sein Team mit fünf Zählern ins Spiel. Die Timberwolves erspielen sich viele Dreipunkte-Würfe, die aber nicht das Ziel finden wollen. Gmunden ist im Fast Break sehr stark und zieht auf 22:9 davon. Simon Marek bricht den Bann von außen, aber die Swans erhöhen bis zu ersten Pause auf 29:12.

Im zweiten Abschnitt wächst die Differenz zwar auf 22 Zähler an, aber die Wolves verteidigen nun stärker und vorne treffen Pauli Rotter, Jakob Lohr, Jonas John und Co. plötzlich hochprozentig. Der Rückstand verringert sich auf 13 Punkte, ehe Daniel Friedrich für die Oberösterreicher mit dem Buzzer zum 49:33 scort.

In der 30. Minute auf acht Punkte dran

Nach Seitenwechsel verteidigen die Wolves zunächst hervorragend, der körperliche Nachteil unter dem Korb wird von Pezi Hofbauer und Co. sensationell wettgemacht und Gmunden zu Ballverlusten gezwungen. Vorne treffen Pippo D’Angelo, Jakob Szkutta und vor allem Lohr hochprozentig und der Rückstand verringert sich zum 45:53 und 50:58. Unglücklich verlaufen die letzten Sekunden des dritten Viertels: Szkutta wird wie so oft in dieser Saison der Gang an die Freiwurflinie verweigert und im Gegenzug stellt Lukas Schartmüller mit einem 4-Punkte-Spiel auf 62:50 für die Swans.

In den ersten drei Minuten des Schlussabschnitts bleiben der fehlerlose Rotter und Co. noch halbwegs dran. Danach macht sich die Müdigkeit bemerkbar und die Wölfe schaffen es offensiv nicht mehr, gute Entscheidungen zu treffen. Die Schwäne laufen den Gästen auf und davon, zeigen eine beeindruckende Wurfleistung (12/24 Dreier) und siegen am Ende noch sehr deutlich.

Doppelrunde im neuen Jahr

„Wir haben gewusst, dass es wegen der Ausfälle schwer wird. Leider haben wir im ersten Viertel rein gar nichts getroffen. Im zweiten und dritten Abschnitt haben wir wieder sehr stark gekämpft und auch offensiv schöne Lösungen gefunden, das war wirklich sehr gut. Am Ende sind wir dann eingebrochen, aber wir können aus diesem Spiel viel mitnehmen“, sagt Coach Hubert Schmidt.

Die Wolves dürfen sich nun über drei trainingsfreie Tage freuen, ehe im neuen Jahr die Spiele in St. Pölten (Donnerstag) und gegen Klosterneuburg (Samstag) anstehen.

BSL, Donnerstag:

Swans Gmunden – Vienna D.C. Timberwolves 93:59 (29:12, 49:33, 62:50)

Timberwolves: Lohr 16, Rotter 12, Nikolic 9, Marek 8, D’Angelo 7, Szkutta 5, John 2, Hofbauer

Gmunden: Friedrich 20, Aughburns 14, Blazan 14, Schartmüller 11, Jelks 10, Güttl 9, Anderson 5, Köppel 4, Hofinger 3, Nemcec 3, Söllner; Fürtbauer

Foto: Pictorial

Details

Datum Zeit League Saison
30. Dezember 2021 19:00 Basketball Super Liga 2021

Court

Volksbank Arena Gmunden

Stadtgemeinde, 4810 Gmunden, Österreich

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
Swans Gmunden2920133193Win
Timberwolves122117959Loss

Swans Gmunden

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000

Timberwolves

Position PTS REB AST STL BLK FGM FGA FG% 3PM 3PA 3P% FTM FTA FT% OFF DEF TO PF
 000000000000000000